BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 30.10.2020

20:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Pianist Igor Levit | Bildquelle: © Gregor Hohenberg

Bildquelle: © Gregor Hohenberg

Live aus dem Herkulessaal der Münchner Residenz - Surround Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Leitung: Klaus Mäkelä

Seine Residenz beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks setzt der Pianist Igor Levit mit einem Juwel von Mozart fort: mit seinem neuerdings historisch korrekter als "Jenamy"-Konzert bezeichneten KV 271. Bis heute ist unbegreiflich, wie der 21-jährige Mozart 1777 in seinem letzten Salzburger Klavierkonzert neben aller Lust am Spiel zu einer derart frühreifen geistigen Tiefe finden konnte, von der vor allem der tragische langsame Satz in c-Moll zeugt. Weil der Frankokanadier Yannick Nézet-Séguin wegen strenger Quarantänebestimmungen nicht ausreisen kann, wurde kurzerhand der erst 24-jährige Finne Klaus Mäkelä wieder eingeladen, der erst im Februar ein furioses Debüt beim Symphonieorchester gegeben hatte. Seit dieser Saison ist Mäkelä, der die legendäre finnische Dirigentenschule durchlaufen hat, Chefdirigent der von Mariss Jansons geprägten Osloer Philharmoniker - 2022 kommt noch die Chefposition beim Orchestre de Paris dazu. Mozarts "Jenamy"-Konzert rahmt Mäkelä mit zwei Streicher-Studien ein, die für Paul Sacher und sein Basler Kammerorchester entstanden sind. Igor Strawinsky schrieb sein "Basler Konzert" in D 1946 zum 20-jährigen Bestehen des Ensembles; sein neoklassizistisches Stück ist von federnder Rhythmik und kühler Eleganz geprägt. In dieselbe Stilrichtung geht das populäre Divertimento von Béla Bartók, in dem der Komponist auf den Spuren des barocken Concerto grosso wandelt - und zugleich ungarische Folklore kunstvoll verarbeitet hat.

20.05
Musik und Gespräch
Johannes Brahms/Ferruccio Busoni: "O Welt, ich muss dich lassen", op. 122, Nr. 11 (Igor Levit, Klavier); Jean Sibelius: Symphonie Nr. 5 Es-Dur, Allegro molto (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Klaus Mäkelä)
Dazwischen: Ilona Hanning im Gespräch mit Klaus Mäkelä

Ab 20.30
Live aus dem Herkulessaal der Münchner Residenz - Surround
Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Klaus Mäkelä
Solist: Igor Levit, Klavier
Igor Strawinsky: "Concerto in D"; Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Es-Dur, KV 271 - "Jenamy"; Béla Bartók: Divertimento

    AV-Player