BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 17.11.2020

22:05 bis 23:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Lew Termen spielt auf dem von ihm entwickelten Theremin. | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Horizonte

Hundert Jahre Theremin

Horizonte - die Sendereihe für Neue Musik auf BR-KLASSIK.

Betörend schön, melancholisch, geisterhaft - wie Musik aus dem Äther. So klingt das Theremin. Mit ihm begann das Zeitalter der elektronischen Musik. Vor hundert Jahren hat Lew Thermen es erfunden. Das Theremin spielt man mit den Händen, aber ohne es zu berühren. Alles funktioniert über eine Antenne, einen Metallbügel und ein elektromagnetisches Feld. Musik von Geisterhand. Mit seinem einzigartigen, manchmal etwas schaurigen Klang wurde das Theremin schon früh in Horror- und Science Fiction-Filmen eingesetzt. Heute ist es zwar nicht mehr so verbreitet wie sein Nachfolger, der Synthesizer, aber auch nach hundert Jahren wird das Theremin noch gespielt. Und es entstehen auch immer noch neue Kompositionen für dieses besondere Instrument.

Sphärische Klänge von Geisterhand
Von Susanna Felix

    AV-Player