BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 29.12.2020

19:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Joachim Kaiser | Bildquelle: Erwin Elsner

Bildquelle: Erwin Elsner

Kaiser's Corner

Mit Joachim Kaiser

"Kritischer Enthusiast"
Kaiser und Beethoven

Als "leidenschaftlichen und heiteren Aufklärer im Reich der Kunst" sowie als "einzigen deutschsprachigen Kritiker von Rang und Format, der gleichermaßen unterhaltsam und belehrend, geistreich und urteilssicher über Musik, Literatur und Theater zu schreiben vermag" würdigte ihn Kollege Marcel Reich-Ranicki anlässlich der Verleihung des Ludwig-Börne-Preises im Oktober 1993. Und in der Tat zählte der im Mai 2017 in München verstorbene Joachim Kaiser zu den einflussreichsten Kritikern Deutschlands. Als "Klavier-Michelin" gilt etwa sein Buch Große Pianisten in unserer Zeit. Kaiser selbst verstand sich bescheidener als "kritischen Enthusiasten". Und in seiner gemeinsam mit Tochter Henriette verfassten Autobiographie Ich bin der letzte Mohikaner resümierte er, dass sein "Leben in einem beinahe gespenstischen Maße aus dem Zusammentreffen mit großen Kunstwerken" bestehe. Beethoven spielte dabei stets eine besondere Rolle: Mit dem Bayerischen Rundfunk - damals noch für Bayern 4 Klassik - produzierte er zwischen 1999 und 2001 in der legendären Reihe "Kaiser's Corner" allein 100 Folgen zu "Beethoven - Werk und Wirkung".
Zum Abschluss des Beethoven-Jahres 2020 wiederholt BR-KLASSIK im Festtagsprogramm ausgewählte Sendungen: Folge 17 über den jungen Beethoven zwischen Mozart und Salieri sowie die Folgen 76-78 zur Pastorale. Stets lässt Kaiser seine "verehrten Hörerinnen und Hörer" teilhaben an seiner aufrichtigen Bewunderung für das Genie Beethovens; stets will er die allzu bequeme "Kenn ich schon"-Haltung aufbrechen zugunsten eines frischen Hörens, das sich der Neuheit musikalischer Strukturen in ihrem historischen Kontext bewusst ist. Die vielen Querverbindungen, die er im Schaffen Beethovens aufspürt, sind genauso bereichernd wie die Bezüge, die er zu Werken anderer Komponisten herstellt. Klug, aber nie besserwisserisch, schlüsselt er verständlich und doch akribisch Takt für Takt Beethovens Entwicklung anhand seines Schaffens auf. "Beethoven entdecken" war Kaisers Motto, schon lange bevor es zum Leitspruch des Bonner Beethovenjubiläums 2020 wurde - Grund genug, dem "letzten Mohikaner" gerade jetzt einmal wieder zuzuhören!

Beethoven - Werk und Wirkung (77)
Die Pastorale zwischen Naturmalerei und Ausdruck der Empfindung

Siehe auch Mittwoch, 30. Dezember 2020, 19.05 Uhr

    AV-Player