BR-KLASSIK

Inhalt

Donnerstag, 31.12.2020

18:00 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Kirill Petrenko | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Live aus der Berliner Philharmonie Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker

Leitung: Kirill Petrenko

Am Ende eines zermürbenden Jahres lädt Chefdirigent Kirill Petrenko zum traditionellen Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker: In seinem spanisch gefärbten Programm schlägt er mitreißende, aber auch nachdenkliche Töne an. Für das populärste aller Gitarrenkonzerte, das "Concierto de Aranjuez" von Joaquín Rodrigo, hat Petrenko den spanischen Gitarrenvirtuosen Pablo Sáinz-Villegas engagiert, der gerade sein neues Soloalbum "Soul of Spanish Guitar" herausgebracht hat. Zur Einstimmung dirigiert Petrenko das folkloristische Vorspiel und den berühmten "Feuertanz" aus der Ballett-Pantomime "El amor brujo - Der Liebeszauber" von dem Spanier Manuel de Falla. Mit den vierten der neun "Bachianas brasileiras" von Heitor Villa-Lobos hat Petrenko eine eher düstere, schwerblütige Bach-Hommage des innovativen brasilianischen Komponisten ausgewählt. Um mit dem zündenden "Capriccio espagnol" von Nikolaj Rimskij-Korsakow, in dem der Russe Tänze aus Asturien verarbeitet hat, dann ausgelassene Silvester-Stimmung zu verbreiten. Das gilt erst recht für Petrenkos Rausschmeißer, das turbulente "Volksfest" aus Schostakowitschs Filmmusik zum Streifen "Die Stechfliege". Mit einer letzten Reverenz an das Beethovenjahr aber leitet Petrenko sein Silvesterprogramm ein: mit der heroischen dritten "Leonoren-Ouvertüre".

Solist: Pablo Sáinz-Villegas, Gitarre
Ludwig van Beethoven: "Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 C-Dur"; Manuel de Falla: "El amor brujo", Introduktion und Feuertanz; Joaquín Rodrigo: "Concierto de Aranjuez"; Anonymus: "Spanische Romanze"; Heitor Villa-Lobos: "Bachianas brasileiras Nr. 4"; Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Capriccio espagnol", op. 34; Dmitrij Schostakowitsch: "Die Stechfliege", Volksfest

Als Video-Livestream auf www.br-klassik.de

    AV-Player