BR-KLASSIK

Inhalt

Donnerstag, 26.11.2020

20:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Barbara Hannigan | Bildquelle: © Mussacchio und Ianniellos

Bildquelle: © Mussacchio und Ianniellos

Aus dem Studio Franken Konzertabend

Bamberger Symphoniker

Ein außergewöhnliches Konzert, ein außergewöhnliches Debüt: Nachdem Barbara Hannigan im Oktober 2018 mit den Bamberger Symphonikern und Jakub Hrùša bereits als Sängerin konzertierte, stand sie Ende Oktober dieses Jahres erstmals auch selbst am Pult des Orchesters. Denn die Allround-Künstlerin aus Kanada, geboren 1971 in Waverley, ist sowohl Sängerin als auch Dirigentin. Dabei ist sie eine Expertin zugleich für Alte und Neue Musik, zumal für das Schaffen von György Ligeti. Bereits im Alter von 17 Jahren gab sie die erste Uraufführung eines zeitgenössischen Werks, mittlerweile sind es wohl um die 100. Vielfach erschien die international gefeierte Künstlerin an der Seite von Pierre Boulez und dem New York Philharmonic Orchestra und von Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern. In ihrer Doppelrolle als Sängerin und Dirigentin gastierte Barbara Hannigan bei den Bamberger Symphoniker mit einem folkloristisch getönten Programm: Auf Bartóks Erste Violin-Rhapsodie folgte Haydns Symphonie Nr. 86. In der Mitte stand Ligetis Concert Românesc - ein frühes Werk des ungarischen Avantgardisten, das seine Begeisterung für rumänische Folklore spiegelt. Darauf folgten zwei folkloristische Vokalzyklen eines anderen ungarischen "Neutöners": György Kurtág, der neben Ligeti und Eötvös zu den international erfolgreichsten Komponisten aus Ungarn nach 1945 gehört. Mit dabei als zweites Solo neben dem Sopran war das Zymbal, eine Hackbrett-Variante, die unmittelbar eine südosteuropäische Atmosphäre herbeizuzaubern vermag.

Sopran und Leitung: Barbara Hannigan
Solisten: Ilian Garnetz, Violine; Luigi Gaggero, Zymbal
György Kurtág: "Játékok", Un brin de bruyère à Witold (Luigi Gaggero, Zymbal); Béla Bartók: Rhapsodie Nr. 1; Joseph Haydn: Symphonie Nr. 86 D-Dur; György Kurtag: "Hét Dal", Sieben Lieder, op. 22 (Barbara Hannigan, Sopran; Luigi Gaggero, Zymbal); "Erinnerung an einen Winterabend", Vier Fragmente op. 8 (Barbara Hannigan, Sopran; Luigi Gaggero, Zymbal; Ilian Garnetz, Violine); György Ligeti: Concert Românesc

anschließend:
Karlheinz Stockhausen: "In Freundschaft" (Frank Reinecke; Konterbass); Klavierstück XI (Pierre-Laurent Aimard, Klavier)
Aufnahme vom 31. Oktober 2020

    AV-Player