BR-KLASSIK

Inhalt

Mittwoch, 25.11.2020

20:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Münchner Rundfunkorchester 2017 im Garten des Münchner Prinzregententheaters | Bildquelle: Felix Broede

Bildquelle: Felix Broede

Live aus dem Herkulessaal der Münchner Residenz - Surround Konzert des Münchner Rundfunkorchesters

Paradisi gloria

Arvo Pärt feiert seinen 85. Geburtstag! Seine Verbindung zum Bayerischen Rundfunk erlebte einen fulminanten Auftakt 1982 bei der Uraufführung von „Passio“. Seitdem pflegen die BR-Klangkörper die von meditativer Grundhaltung geprägten, vielschichtigen Werke des estnischen Komponisten. Das „Stabat mater“ entstand 1985 zum Gedenken an Alban Berg, den großen Wegbereiter der Moderne. Gleich einem Lied ohne Worte liegen dem rein instrumentalen „Silouan’s Song“ von 1991 Verse des russischen Mönchs und orthodoxen Mystikers Siluan von Athos zugrunde: „Meine Seele sehnt sich nach dem Herrn und unter Tränen suche ich Ihn.“ Hinter „Klātbūtne“ („Präsenz“) von Pēteris Vasks (*1946) verbirgt sich ein eindrucksvolles Cellokonzert, das 2012 in Gent von Sol Gabetta, der Widmungsträgerin des Werks, uraufgeführt wurde.

Chor des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Ivan Repušić
Uladzimir Sinkevich (Violoncello)
Simona Brüninghaus (Sopran)
Dominique Devenport (Rezitation)
Arvo Pärt: "Silouan's Song"; Pēteris Vasks: "Klātbūtne"; Arvo Pärt: "Stabat mater"

    AV-Player