BR-KLASSIK

Inhalt

Donnerstag, 24.06.2021

19:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Residenz während dem Mozartfest Würzburg | Bildquelle: © Christian Schwab

Bildquelle: © Christian Schwab

100 Jahre Mozartfest Würzburg

Mozart-Interpretation gestern und heute

Noch ehe die Menschen sprechen konnten, haben sie nach Erkenntnis von Paläoanthropologen schon gemeinsam rhythmisch gesungen: Musik hat den Homo sapiens begleitet, seit es ihn gab.

Es ist das älteste Festival rund um Mozarts Schaffen in Deutschland. Seit 100 Jahren findet es im UNESCO-Welterbe der Residenz statt: das Mozartfest Würzburg. Vom ersten Jahrgang an war und ist das Mozartfest immer auch ein Spiegel des sich wandelnden Mozartverständnisses gewesen.  Mozartinterpretation von 1921 bis heute lässt sich gut anhand der vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten, die prägend vor Ort gewirkt haben, nachvollziehen. Dem geht BR-KLASSIK vor der Konzertliveübertragung mit dem legendären Concentus Musicus Wien im Gespräch nach.
Wie ist der Stand der Aufführungspraxis bei Mozart? Wie hat sich der Umgang mit Mozarts Musik im Laufe der letzten Jahrzehnte verändert? Darüber diskutieren Mozartfest-Intendantin Evelyn Meining, der Komponist, Klarinettist und Dirigent Jörg Widmann sowie der Musikwissenschaftler und Publizist Stephan Mösch. Es moderiert Stefanie Bilmayer-Frank.

Gäste: Evelyn Meining (Intendantin Mozartfest Würzburg), Stephan Mösch (Musikwissenschaftler) und Jörg Widmann (Komponist und Musiker)
Moderation: Stefanie Bilmayer-Frank
Aufnahme vom 29. Mai 2021 in der Würzburger Residenz

    AV-Player