BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 30.07.2021

18:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Jan Lisiecki | Bildquelle: © Christoph Köstlin

Bildquelle: © Christoph Köstlin

FESTSPIELZEIT Internationales Musikfest Kreuth am Tegernsee

Jan Lisiecki, Klavier

Das "Internationale Musikfest Kreuth am Tegernsee" hat Kreuth zwar noch im Namen. Die Konzerte dort sind aber längst Geschichte. Genau wie die CSU musste sich auch das Festival vor einigen Jahren neue Domizile suchen, nachdem das Tagungszentrum Wildbad Kreuth nicht mehr zur Verfügung stand.
Inzwischen findet das Musikfest, das einst von Oleg Kagan und Natalia Gutman gegründet wurde, zum 31. Male statt. Das Seeforum Rottach-Egern und das herrlich oberhalb des Tegernsees gelegene Gut Kaltenbrunn stehen dafür zur Verfügung. Die einstige Tenne des Guts ist mit seiner Holzbalken-Konstruktion nicht nur ein höchst atmosphärischer, sondern auch ausgesprochen gut klingender Aufführungsort, an dem in diesem Jahr auch wieder hochkarätige Konzerte stattfinden. Heute präsentieren wir Ihnen einen Klavierabend mit dem kanadischen Pianisten Jan Lisiecki. Er spielt Werke von Beethoven, Mendelssohn und Chopin.

Ludwig van Beethoven: Rondo a capriccio G-Dur, op. 129 - "Die Wut über den verlorenen Groschen"; Felix Mendelssohn Bartholdy: Rondo capriccioso E-Dur, op. 14; Frédéric Chopin: Nocturnes, op. 9, Nr. 1 b-Moll und Nr. 2 Es-Dur; Felix Mendelssohn Bartholdy: Sechs Lieder ohne Worte, op. 67; Frédéric Chopin: Ballade f-Moll, op. 52; Felix Mendelssohn Bartholdy: "Variations sérieuses", op. 54
Aufnahme vom 20. Juli 2021

Anschließend:
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquintett C-Dur, KV 515 (Nobuko Imai, Viola; Auryn Quartet)

    AV-Player