BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 12.10.2021

20:05 bis 23:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
BR-KLASSIK | Bildquelle: BR

Bildquelle: BR

Konzert der musica viva

PreisträgerInnenkonzert der Ernst von Siemens Musikstiftung

Im Jahr 1972 wurde die Ernst von Siemens Musikstiftung durch Ernst von Siemens, Enkel des Unternehmensgründers Werner von Siemens, ins Leben gerufen. Der erste Ernst von Siemens Musikpreis wurde an Benjamin Britten vergeben. Seitdem ehrt die EvS Musikstiftung jedes Jahr Persönlichkeiten, die für das internationale Musikleben Hervorragendes geleistet haben. Unter den bisherigen PreisträgerInnen finden sich etwa György Ligeti, Mariss Jansons und Rebecca Saunders.
Neben der jährlichen Verleihung des Ernst von Siemens Musikpreises engagiert sich die Stiftung auf vielfältige Art und Weise für die zeitgenössische Musik. Weltweit fördert sie Festivals, Konzerte, Kompositionsaufträge, Symposien, die Herausgabe musikwissenschaftlicher Schriften, Vermittlungs-, Kinder- und Jugendprojekte. Seit 2020 vergibt die Stiftung zudem zwei Ensemble Förderpreise.
Seit 1990 zeichnet die EvS Musikstiftung jährlich junge KomponistInnen aus, um deren vielversprechendes Talent zu fördern. Die derzeit mit jeweils 35.000 Euro dotierten KomponistInnen-Förderpreise gingen 2020 an Catherine Lamb, Francesca Verunelli und Samir Amarouch. 2021 werden Mirela Ivičević, Malte Giesen und Yair Klartag ausgezeichnet. Um das Schaffen der sechs jungen KomponistInnen der Jahre 2020 und 2021 zu präsentieren, veranstaltet die musica viva des Bayerischen Rundfunks zwei Konzerte mit dem Ensemble Modern am 1. Oktober 2021.

Ensemble Modern
Leitung: David Niemann
Solistin: Einat Aronstein, Sopran
Mirela Ivicevic: "Sweet Dreams"; Yair Klartag: "Rationale"; Catherine Lamb: "Prisma Interius V"; Samir Amarouch: "Electronica-b minor crush"; Malte Giesen: "1. Massenprozession"; Francesca Verunelli: "Man sitting at the piano"
Aufnahme vom 1. Oktober 2021 im Münchner Prinzregententheater

    AV-Player