BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 15.11.2021

12:05 bis 14:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Hank Ballard - 2000 | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

BR Franken Mittagsmusik

Am Mikrofon: Tobias Föhrenbach

Die Mittagsmusik bietet zwei Stunden lang die ganze Welt der Musik: Archivschätze und rare Produktionen aus unseren Studios, brandneue Veröffentlichungen mit gefeierten Opernstars und Geheimtipps der Musikszene, Operettenohrwürmer und Ragtime. Täglich dabei: Das besondere Thema der Woche. Ihren ganz persönlichen Hit wünschen Sie sich unter der kostenfreien Nummer 0800 - 77 333 77.

Ratternde Rhythmen, schwingende Hüften… - Twist - Der neue Tempomacher um 1960

Thema der Woche in der Mittagsmusik dieser Tage ist ein Modetanz aus der Zeit vor sechzig Jahren. Rasant im musikalischen Tempo war er, ungewöhnlich in den Bewegungen. "Als würde man pantomimisch mit beiden Fußballen Zigarettenkippen ausdrücken und sich dabei gleichzeitig mit einem Handtuch den Rücken abrubbeln", so wurde der Tanz beschrieben, der im Übrigen - und auch das ist bemerkenswert - kein Paartanz im eigentlichen Sinn war: Die Tänzerinnen und Tänzer berührten sich nicht, sondern bewegten sich ohne Körperkontakt einander gegenüber. Twist oder Twisten (vom englischen "to twist", drehen), so hieß der Tanz. Anfang der 1960er Jahre erreichte seine Beliebtheit ihren Zenit, im Verlauf des Jahrzehnts verebbte sie allmählich, überspült von der Welle der Begeisterung für den Beat und Rock der Beatles und Rolling Stones. Dennoch der Twist war keine bloße, kurzlebige Mode. Die Twist-Musik brachte unvergessliche Schlager hervor - heute Klassiker der Pop- und Unterhaltungsmusik. Unter dem Motto "Ratternde Rhythmen, schwingende Hüften… Twist - Der neue Tempomacher um 1960" präsentieren wir Ihnen jeden Tag einen dieser unsterblichen Hits.

"The Twist"

Als der eigentliche Beginn der Twist-Begeisterung gelten die Auftritte des afro-amerikanischen Rock'n'Roll-Sängers Chubby Checker in US-Fernsehshows im Jahr 1960. "Come on Baby, let's do the Twist!", sang Chubby Checker und stellte dabei den neuen Tanz-Stil vor. Die Musik dazu stammte indes nicht aus jenem Jahr 1960. Sie war bereits 1958 entstanden, noch bevor es den Tanz selbst überhaupt gab. Aber sie trug schon den Titel "The Twist", komponiert von Hank Ballard, einem Rhythm-and-Blues-Musiker aus Detroit, der den Titel mit seiner Band "The Midnighters" auch aufnahm. Die im Dezember 1958 erschienene Platte blieb jedoch ohne nennenswerten Erfolg. Zum Hit wurde "The Twist" erst 1960 durch die Version von Chubby Checker. Überraschenderweise unterscheidet sie sich kaum vom Original, ja ist mit diesem nahezu identisch. Beide Versionen präsentieren die Elemente, die für die Twist-Musik dann stilprägend werden sollten: die Form des Zwölf-Takte Blues, das schnelle Tempo und - als herausragendstes Merkmal - das "ratternde" Kontinuum aus gleichmäßig betonten Achteln in der Instrumentalbegleitung, eine Art "Maschinenrhythmus", der dem musikalischen Twist-Stil etwas Motorisch-Kreisendes verleiht: "Round and round and round and round". Hier kommen Hank Ballard & The Midnighters mit "The Twist":

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:08 aus: Le postillon de Lonjumeau Adolphe Adam (1803-1856) / Florez; Teatro Bologna; R.Abbado
12:12 Albumblatt, WoO II/13. Für Klarinette und Klavier Max Reger (1873-1916) / Michael Schöch; Robert Oberaigner
12:15 aus: Serenade für Orchester D-Dur, KV 320 Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) / Johannes Ritzkowsky; Symphonieorchester des BR; Colin Davis
12:21 aus: Concertino für Gitarre und Orchester a-Moll, op. 7 Salvador Bacarisse (1898-1963) / Narciso Yepes; Orquesta Sinfonica R.T.V. Espanola; Odon Alonso
12:30 The Twist Hank Ballard / Hank Ballard & The Midnighters
12:33 Melodie in F, op. 3 Nr. 1 Anton Rubinstein (1829-1894) / Balazs Szokolay
12:37 Ouvertüre aus: Donna Diana Emil Nikolaus von Reznicek (1860-1945) / Münchner Rundfunkorchester; Ralf Weikert
12:44 aus: Rinaldo Georg Friedrich Händel (1685-1759) / Danielle de Niese; Les Arts Florissants; William Christie
12:49 Jig über Mr. James Betagh Toirdhealbhach O Cearbhallain / The Harp Consort
12:50 Transactionen. Walzer, op. 184 Josef Strauss (1827-1870) / Bamberger Symphoniker; Manfred Honeck
13:04 Runnin' wild Grey / Wood / Gibbs / Glenn Miller and His Orchestra
13:08 I got rhythm George Gershwin (1898-1937) / Frances Lucey
13:11 aus: Sinfonie Nr. 6 D-Dur, op. 60, B 112 Antonin Dvorak (1841-1904) / Staatsphilharmonie Nürnberg; Marcus Bosch
13:19 aus: Tancredi Gioachino Rossini (1792-1868) / Max Emanuel Cencic; Orchestre de Chambre de Geneve; Michael Hofstetter
13:31 Deutscher Tanz Nr. 12 C-Dur, WoO 8 Nr. 12 und Koda Ludwig van Beethoven (1770-1827) / Sarband; Concerto Köln
13:34 Are mou rindineddha. Griechisch-Salentinische Volksweise Unbekannt / Capezzuto; L'Arpeggiata; Pluhar
13:39 Dorfschwalben aus Österreich. Walzer, op. 164 Josef Strauss (1827-1870) / Wiener Symphoniker; Robert Stolz
13:46 Lujon Henry Mancini (1924-1994) / Henry Mancini & His Orchestra
13:50 aus: Der Zarewitsch Franz Lehar (1870-1948) / Orth, Münchner Rundfunkorchester, Wallberg Höbarth
13:50 aus: Sinfonie concertante für Flöte, Klarinette, Horn, Fagott und Orchester Nr. 5 F-Dur Ignaz Joseph Pleyel (1757-1831) / Becker; Meyer; Heilbronner KO; Faerber

    AV-Player