BR-KLASSIK

Inhalt

Samstag, 09.07.2022

18:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Franz Schubert | Bildquelle: Wikimedia Commons

Bildquelle: Wikimedia Commons

FESTSPIELZEIT Schubertiade Schwarzenberg

Liederabend

"Nachbarin! Euer Fläschchen!"
Schubertiade Schwarzenberg

Quartette und Duette für gemischte Stimmen standen am 21. Juni 2022 auf dem Programm der Schubertiade Schwarzenberg. Die Interpreten waren die amerikanische Sopranistin Brenda Rae, die österreichische Mezzosopranistin Sophie Rennert, der Schweizer Tenor Mauro Peter und der deutsche Bassist David Steffens - allesamt seit Jahren regelmäßige Schubertiade-Gäste. Außerdem verbindet die jungen Sänger eine spartenübergreifende Vielseitigkeit auch auf dem Gebiet der Oper. Ein großer Vorteil bei diesem Programm aus Liedern, die vielfach kleine Szenen mit großem dramatischen Potential sind. So etwa "Der Tod und das Mädchen", "Der Jüngling und der Tod", "Hektors Abschied" von Andromache oder die "Szene im Dom" aus Goethes "Faust", in der Gretchen durch die diabolischen Einflüsterungen des „bösen Geists“ die Sinne schwinden. Am Klavier der Altmeister der Liedbegleitung Helmut Deutsch.

Quartette und Duette von Franz Schubert
Brenda Rae, Sopran; Sophie Rennert, Mezzosopran; Mauro Peter, Tenor; David Steffens, Bass; Helmut Deutsch, Klavier
Franz Schubert: "Viel tausend Sterne prangen", D 642; "Faust", Szene im Dom, D 126; "Hymne an den Unendlichen", D 232; "Cronnan", D 282; "Licht und Liebe", D 352; "An die Sonne", D 439; "Gott im Ungewitter", D 985; "Gott der Weltschöpfer", D 986; "Der Tod und das Mädchen", D 531; "Der Jüngling und der Tod", D 545; "Des Tages Weihe", D 763; "Hektors Abschied", D 312; "Mignon und der Harfner", D 877, Nr. 1; "Gebet", D 815
Aufnahme vom 21. Juni 2022

    AV-Player