BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 09.10.2022

23:05 bis 00:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Aron Saltiel | Bildquelle: © Aron Saltiel

Bildquelle: © Aron Saltiel

BR-KLASSIK - Musik der Welt

Ein Wort, zwei Welten - Lieder in Ladino (II)

Fremde Länder, fremde Klänge in Features, Reportagen und Interviews. Ein internationales Autoren-Team präsentiert Musik rund um den Globus, vom Porträt bis zum Konzertmitschnitt.

Wenn man ladinische oder rätoromanische Gesänge hört, merken wohl nur die Muttersprachler, welche Unterschiede es von Tal zu Tal gibt. Ladino auf Italienisch, Ladin auf Ladinisch oder eben Ladinisch - so heißt diese Sprache auf Deutsch. Dass hier Entwicklung stattfindet, dass die Musik der Dolomitenladiner nicht stehenbleibt, obwohl sie alte Wurzeln hat, das können Sie in dieser Sendung erleben. Wir haben im Gadertal die Musikethnologin Barbara Kostner aufgesucht. Die Rätoromanen aber haben den Dolomitenladinern gegenüber eine ganz andere Geschichte. Denn sie besitzen schon seit fünfhundert Jahren eine eigene Bibel und damit eine einheitliche Schrift.
Das trifft auch auf die Sepharden zu. Die berühmte Ferrara-Bibel der spanischen Juden ist auch fast fünfhundert Jahre alt. Auch ihre Sprache wird Ladino genannt. Wir erleben sie am Sonntag in „Musik der Welt“. Die Ursprünge der jüdischen sephardischen Musik liegen weiter zurück, als das goldene Zeitalter der drei Religionen in Spanien, das 1492 abrupt endete. Sie liegen im Nahen Osten, im geografischen Palästina und waren von der Antike geprägt. Das erzählt in der Sendung Aron Saltiel. Er ging im östlichen Mittelmeerraum, wo viele Sepharden im Exil lebten, in Altersheime, um dort die alten jüdischen Frauen und ihre Lieder wiederzufinden. In Sarajevo, in Thessaloniki und in Istanbul fand er dabei überaschenderweise dasselbe Phänomen: Die Menschen intonierten und improvisierten die jüdischen Lieder alle auf dieselbe orientalische Weise, mit Vierteltönen im System der türkisch-arabischen Modi, genannt Maqam.

Sephardisch, Judezmo
Von Friederike Haupt

    AV-Player