BR-KLASSIK

Inhalt

Samstag, 16.07.2016

20:05 bis 21:30 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Konzerthaus Blaibach | Bildquelle: Edward Beierle

Bildquelle: Edward Beierle

Aus dem Konzerthaus in Blaibach: Thema Musik Live

Kultur für alle?!

Noch ehe die Menschen sprechen konnten, haben sie nach Erkenntnis von Paläoanthropologen schon gemeinsam rhythmisch gesungen: Musik hat den Homo sapiens begleitet, seit es ihn gab.

Es ist ein so beliebtes wie vielversprechendes Modell: Regionen, die städtebaulich und/oder wirtschaftlich darben, werden durch Hochkultur wieder zum Leben erweckt. In Paris, im entlegenen 19. Arrondissement, entstand 2015 Jean Nouvels spektakuläre Philharmonie. Auch Münchens neues Konzerthaus wird nicht im Stadtzentrum, sondern hinter dem Ostbahnhof liegen. Zwei (oder mehr) Fliegen mit einer Klappe? Blaibach ist so etwas wie der Inbegriff dieser Entwicklung. Ein Konzertsaal, der wie ein Bunker aus dem oberpfälzischen Granitboden heraus- und mitten in den Ort hineinragt, 200 Plätze für 2.000 Seelen - gibt es ein unmissverständlicheres Signal für die Kraft und Faszination der Provinz? Und das Publikum kommt von weit her, der Laden läuft, infrastrukturell muss Blaibach aufrüsten. Wie Zentren von ihrer Peripherie profitieren und warum unser gehyptes, urbanes Leben ausgerechnet jetzt die Lust am Land und an der Einfachheit neu entdeckt, darüber diskutieren der Sänger und Intendant des Konzerthauses Blaibach, Thomas E. Bauer, die Komponistin Manuela Kerer und der Filmemacher Edgar Reitz ("Heimat I - III"). Es moderiert Christine Lemke-Matwey. Kunstlied und bayerische Volksmusik bilden den musikalischen Rahmen.

Zwischen Peripherie und Zentrum
Gäste: Thomas E. Bauer (Sänger und Intendant des Konzerthauses Blaibach), Uta Hielscher (Pianistin), Manuela Kerer (Komponistin), Edgar Reitz (Autor und Filmregisseur)
Musik: Lieder von Franz Schubert und bayerische Volksmusik mit der "Waidler Musi"
Moderation: Christine Lemke-Matwey

    AV-Player