BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 26.08.2016

12:05 bis 14:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Benny Goodman | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Mittagsmusik

Mit Xaver Frühbeis

Die Mittagsmusik bietet zwei Stunden lang die ganze Welt der Musik: Archivschätze und rare Produktionen aus unseren Studios, brandneue Veröffentlichungen mit gefeierten Opernstars und Geheimtipps der Musikszene, Operettenohrwürmer und Ragtime. Täglich dabei: Das besondere Thema der Woche. Ihren ganz persönlichen Hit wünschen Sie sich unter der kostenfreien Nummer 0800-7733377.

Mittagsmusik - Thema der Woche
Benny Goodman

Sein Einstieg in die professionelle Jazz-Szene hat noch Jahrzehnte später, als er längst berühmt war, für Gesprächsstoff unter Kollegen gesorgt. Eines schönen Tages tauchte in Los Angeles ein junger Bursche auf, sechzehn Jahre alt, Sohn eines - aus Polen in die USA eingewanderten - jüdischen Schneiders in Chicago, eingeladen zum Vorspiel bei der Band des Drummers Ben Pollack. Und was trägt der Knabe am Körper? Einen feinen, dunkelblauen Kammgarnanzug, mit kurzen Hosen. Da mußten sie ihn ganz schnell umkleiden. Aber Klarinette spielen hat er gekonnt. Im Dezember 1926 geht das Ben Pollack Orchester ins Studio, um den Tagesschlager "Who's The Last Word" einzuspielen, darin: das allererste Klarinetten-Solo von Benny Goodman auf Platte.

Goodman gründet eine eigene Big Band. Aber der große Erfolg läßt erst mal auf sich warten. Bis zu dem denkwürdigen ersten Abend des Orchesters in den Palomar Ballrooms in Los Angeles, wo ihnen - zur völligen Überraschung der Band - ein wild gewordener Haufen tanzwütiger Jugendlicher zujubelt und der vorher eher zäh verlaufenen Tournee einen krönenden Abschluß verleiht. Die Auftritte in den Palomar Ballrooms wurden live im Radio übertragen, davon existieren Mitschnitte.

Einer der Höhepunkte in Benny Goodmans Musikerkarriere ist das in die Jazzgeschichte eingegangene Big Band-Konzert vom 16. Januar 1938 in der New Yorker Carnegie Hall, dem Kulturtempel der klassischen Musik. Das Highlight dieses Abends: die über zwölf Minuten dauernde, vor Intensität berstende Schlußnummer "Sing, Sing, Sing".

Neben Aufnahmen mit seiner kleinen Besetzung, vom Trio bis zum Sextett, hören wir Benny Goodman auch als Solisten in Wolfgang Amadeus Mozarts Klarinettenquintett A-Dur KV 581, begleitet von einer hochkarätigen Streichquartettformation aus Los Angeles, dem American Art Quartet. Eine seltene Aufnahme: 1952 in den USA - und offenbar nur dort - als Langspielplatte erschienen, seitdem nie wieder aufgelegt und bis heute nicht auf CD erhältlich.

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:05 Penny Lane John Lennon (1942-) / The King's Singers
12:07 Michelle aus: Beatles Concerto grosso Nr. 4 Peter Breiner / KO Peter Breiner; Breiner
12:12 1. - 3. Satz aus: Sonata I G-Dur, op.1 Jean Michel Muller (1683-1743) / Toutes Suites; Richert-Pfau
12:16 3. Satz aus: Sonata II g-Moll, op. 1 Jean Michel Muller (1683-1743) / Toutes Suites; Richert-Pfau
12:19 9. Satz aus: Sonata III B-Dur, op. 1 Jean Michel Muller (1683-1743) / Toutes Suites; Richert-Pfau
12:21 Rien n'arrive plus Serge Rezvani / Jeanne Moreau
12:26 3., 4. und 6. Satz aus: Nobilis Juventus Georg Muffat (1653-1704) / Armonico Tributo; Duftschmid
12:32 3. Satz aus: Klaviersonate Es-Dur, op.81a Ludwig van Beethoven (1770-1827) / Richard Goode
12:40 1. Satz aus: Klarinettenquintett A-Dur KV 581 Wolfgang Amadeus Mozart / Benny Goodman
12:47 Behave Yourself Joan Kramer / Benny Goodman
12:50 Violinsonate Nr.4 c-moll BWV 1017 - Largo Johann Sebastian Bach / Slixs
12:53 Idyll für Orchester Eric Coates (1886-1957) / BBC Concert; Wilson
13:05 Glockensignale. Walzer, op.198 Eduard Strauß (1835-1916) / Slowakische Philharmonie; Eichenholz
13:13 Bells across the meadows Albert William Ketèlbey (1875-1959) / Alexander Faris
13:18 Little Old Church In the Valley Egbert van Alstyne / Layton & Johnstone
13:23 After you've gone Henry Creamer (1894-1974) / Till Brönner
13:42 Vin ou biere aus: Faust Charles Gounod (1818-1893) / City Brass Stuttgart
13:45 Frühlingsstimmen. Walzer, op. 410 Johann Strauß (1825-1899) / Ingeborg Hallstein; Kölner RSO; Marszalek
13:53 Tanti anni prima Astor Piazzolla / Tango Amoratado
13:57 Leichtes Blut, op.319 Johann Strauß (1825-1899) / Wiener Philh.; Boskovsky

    AV-Player