BR-KLASSIK

Inhalt

Samstag, 01.04.2017

19:05 bis 22:20 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Mozarts "Don Giovanni" an der Wiener Staatsoper, Januar 2017 | Bildquelle: Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn

Bildquelle: Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn

Opernabend

Wolfgang Amadeus Mozart: "Don Giovanni"

Gesamtaufnahmen oder Liveübertragungen von den großen Opernbühnen wie München, Mailand und New York - samstags ab 19.05 Uhr auf BR-KLASSIK

Es ist der Alptraum eines Opernsängers: dass ihm mitten in der Premiere die Stimme versagt! Der britische Bariton Simon Keenlyside hat sein Rigoletto-Debüt am 20.Dezember 2014 an der Wiener Staatsoper kurz nach dem großen Monolog im zweiten Akt vorzeitig abbrechen und danach viele Monate pausieren müssen. Inzwischen ist er tapfer an den Ort seines Versagens zurückgekehrt: Unter den Rollen, die er in Wien während der Saison 2016/17 singt, ist neben Macbeth und Golaud (in Claude Debussys "Pelléas et Mélisande") auch Mozarts berühmter Don Giovanni. In der von Adam Fischer dirigierten Repertoirevorstellung im Haus am Ring sind erwartungsgemäß noch andere prominente Sänger aufgeboten, etwa Dorothea Röschmann als Donna Elvira und Erwin Schrott als Leporello.

Dramma giocoso in zwei Akten
In italienischer Sprache
Don Giovanni - Simon Keenlyside
Donna Anna - Irina Lungu
Donna Elvira - Dorothea Röschmann
Don Ottavio - Benjamin Bruns
Leporello - Erwin Schrott
Il Commendatore - Sorin Coliban
Masetto - Manuel Walser
Zerlina - Ileana Tonca
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Adam Fischer
Aufnahme vom 26./29. Januar 2017 in der Wiener Staatsoper

    AV-Player