BR-KLASSIK

Inhalt

Bayreuther Festspiele

25. Juli - 28. August 2019

Bayreuther Festspiele 2019 Anna Netrebko und Valery Gergiev auf dem Grünen Hügel

Zwei Stars aus Russland geben 2019 ihr Debüt auf dem Grünen Hügel: Valery Gergiev dirigiert die Neuproduktion des "Tannhäuser". Und im "Lohengrin" wird Anna Netrebko in der Rolle der Elsa zu erleben sein.

Anna Netrebko und Valery Gergiev bei einer Verdi-Gala im Mariinsky-Theater | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

2019 werden die Richard-Wagner-Festspiele mit einem neuen "Tannhäuser" in der Inszenierung von Tobias Kratzer eröffnet. Erstmals soll dann Valery Gergiev, der Chef der Münchner Philharmoniker und des Mariinsky Theaters, am Pult im mystischen Orchestergraben des Bayreuther Festspielhauses stehen.

Netrebko als Elsa

Schon öfters wurde über eine Verpflichtung von Anna Netrebko auf dem Grünen Hügel spekuliert, nun soll es 2019 Jahr endlich soweit sein: Wie die Festspiele am 24. Juli 2018 mitteilten, wird die russische Star-Sopranistin dann die Rolle der Elsa im "Lohengrin" übernehmen - allerdings nur in zwei Vorstellungen (am 14. und 18. August; in den übrigen fünf Vorstellungen singt Krassimira Stoyanova den Part der Elsa). Ihr Wagner-Debüt gab Anna Netrebko 2016 in Dresden - ebenfalls in der Rolle der Elsa und unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann. Und auch die Titelfigur dieses Dresdner "Lohengrin" wurde damals mit einem Wagner-Debütanten besetzt: Piotr Beczała, der 2018 erstmals in dieser Rolle in Bayreuth zu erleben ist und kurzfristig nach der Absage von Roberto Alagna eingesprungen ist. Beczała wird Netrebko auch bei der Bayreuther Produktion des "Lohengrin" zur Seite stehen.





    AV-Player