BR-KLASSIK

Inhalt

Luther und das Kirchenlied "Wer singt, betet doppelt"

Heute gehört Musik (fast immer) zum Gottesdienst dazu. Aber erst Luther hatte die Idee dazu. Er wollte, dass jeder vor Gott und in der Kirche wichtig ist - und mitsingt. Also hat er selbst angefangen, Kirchenlieder zu schreiben. Auf deutsch - das war damals etwas ganz Neues. Viele Lieder werden bis heute gesungen.

Junger Chorsänger der St. Pauls Cathedral in London | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Luther und das Kirchenlied

"Wer singt, betet doppelt"

Auch interessant:

    AV-Player