BR-KLASSIK

Inhalt

Ein Tag mit Wolfgang Amadeus Mozart Rund um die c-Moll-Messe

Am 6. Januar widmet sich BR-KLASSIK in seinem Feiertagsprogramm von 8:30 bis 21:00 Uhr dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Hauptstück dieses Tages mit Mozart ist dessen Messe c-Moll, KV 427, die 2018 vom Chor des Bayerischen Rundfunks und der Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung von Howard Arman neu auf CD eingespielt wurde.

Wolfgang Amadeus Mozart | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Wie auch das Requiem ist die c-Moll-Messe als Fragment überliefert: Das "Agnus Dei" und Teile des "Credo" fehlen. Die Einspielung des BR-Chores basiert auf einer aktuellen Rekonstruktion des Stückes durch den Niederländer Clemens Kemme, ergänzt vom Leiter des BR-Chores, Howard Arman. Dabei wurden keine zusätzlichen Sätze ergänzt, sondern nur die lückenhafte Überlieferung vervollständigt. Um 8.30 Uhr, 14.30 Uhr und 19.05 Uhr wird es jeweils eine halbstündige, aufwändig produzierte Werkeinführung geben, bevor um 19.30 Uhr dann die vollständige Messe zu hören ist. Die Solopartien singen Christina Landshamer (Sopran), Anke Vondung (Mezzosopran), Steve Davislim (Tenor) und Tobias Berndt (Bariton).

Musik von Mozart wird auch in den folgenden Sendungen erklingen: "Das Musikrätsel" (9.05 Uhr), "Feiertagsmatinée" (10.05 Uhr), "Tafelconfect" (12.05 Uhr) und "Do Re Mikro" (17.05 Uhr).

Die Sendungen

Mehr zu Mozart

    AV-Player