BR-KLASSIK

Inhalt

Soundtrack Contest - mitmachen bis zum 17. September Wer singt "Hanging Tree" in München?

"Hanging Tree", der Revolutionssong aus "Tribute von Panem", wurde zum Welthit. Der Komponist des Songs, James Newton Howard, sucht für seine kommende Tournee Sängerinnen, die den Song auf der Bühne singen - auch für das Konzert in München am 22. November.

Die Tribute von Panem, Mockingjay Teil 2 - Filmbild | Bildquelle: Studiocanal

Bildquelle: Studiocanal

Eigentlich wollte Jennifer Lawrence den Song vom Henkersbaum gar nicht singen - sie hat das bei den Dreharbeiten nur getan, weil man den Plan hatte, das Lied nachzusynchronisieren. Dann aber überzeugte ihre Gesangsleistung so sehr, dass man ihre Aufnahme verwendete, eine Single draus machte und damit einen Welthilt landete, der sich über eine Million Mal verkaufte.

Bewerben bis 17. September

Dennoch: auf der Konzerttournee von James Newton Howard wird Lawrence nicht dabei sein - und das ist die Chance für Sängerinnen mit einem Symphonieorchester und dem Meister selbst auf der Bühne zu stehen.

Ab 2. Juli können sich die Kandidatinnen mit einem Video bewerben, fünf Halbfinalistinnen werden dann für jede Stadt zum Vorsingen eingeladen und James Newton Howard persönlich wird die Sängerinnen für die Konzerte aussuchen. Die genauen Regeln gibt's auf der Website von James Newton Howard.

"Hanging Tree" - Der Hintergrund

Das "Lied vom Henkersbaum" ist ein Lied aus der ersten Rebellion, das in Panem verboten ist. Denn es warnt vor der Macht des Kapitols und ruft dazu auf, dieser Macht zu entfliehen - notfalls indem man sich selbst an dem Baum erhängt, an dem das Kapitol einen Unschuldigen hinrichten ließ.

Der Song baut auf dem 4-tönigen Ruf des Spotttölpels, im Original "Mockingjay" auf. Ein "Mockingjay", ein "Spotttölpel" ist in der Welt von Panem eine Vogelkreuzung. Und zwar aus dem in der realen Welt existierenden Mockingbird, der Spottdrossel, oder auch Nachtigall und dem fiktiven, in Panem von den Herrschern im Kapitol gezüchteten Bespitzelungsvogel Jabberjay, also Schnattertölpel. Der wurde zur Überwachung eingesetzt, denn er kann Gespräche mithören und Wort für Wort wiedergeben. Die Kreuzung Mockingjay kann nur Melodien nachsingen.

Katniss Everdeen trägt eine Brosche, die den Spotttölpel zeigt und nutzt die Vögel, um sich während der Hungerspiele heimlich mit einer Mitstreiterin zu verständigen und wird deshalb von den Rebellen, zu deren unfreiwilliger Anführerin sie gekührt wird, als Spotttölpel gefeiert. Als Katniss das "Lied vom Henkersbaum" singt, wird sie gefilmt und das Video bringt das Lied als Protesthymne wieder in aller Munde. So wie die Spotttölpel alles nachsingen, greift mit dem Song auch die Revolution um sich.

James Newton Howard live - präsentiert von BR-KLASSIK

"Cinema - Kino für die Ohren" - Ihre Stunde mit Filmmusik am Sonntagabend präsentiert das Konzert des Hollywood-Klangmagiers am 22. November 2017 in der Philharmonie im Gasteig, München - 20:00 Uhr

Mehr zum Thema

    AV-Player