BR-KLASSIK

Inhalt

Oscar-Nominierungen 2018 - Hans Zimmer, John Williams und Co. Große Namen dominieren die Kategorie Filmmusik

Zu den großen Favoriten bei der Oscar-Verleihung 2018 gehörten ein bombastisch inszenierter Kriegsfilm und ein modernes Fantasy-Märchen. Hans Zimmers Musik zu "Dunkirk" und Alexandre Desplats Musik zu "The Shape of Water" waren auch in der Kategorie für die beste Filmmusik nominiert.

Oscarstatue in Los Angeles | Bildquelle: picture alliance / AP Photo

Bildquelle: picture alliance / AP Photo

Hans Zimmer - Dunkirk

Es ist die zehnte Oscar-Nominierung des gebürtigen Frankfurters und wäre nach der Filmmusik zu "Der König der Löwen" 1995 der zweite Academy Award für Hans Zimmer gewesen. Für den historischen Kriegsfilm "Dunkirk" von Christopher Nolan hat Zimmer mit zwei weiteren Komponisten zusammengearbeitet - mit dem Schotten Lorne Balfe und dem Engländer Benjamin Wallfisch, einem Enkel der Cellistin Anita Lasker-Wallfisch.

Jonny Greenwood - Phantom Thread

Jonny Greenwood war der diesjährige Newcomer unter den Nominierten in der Kategorie "Best Score". Der 46-Jährige Engländer ist vor allem als Gitarrist der Popgruppe "Radiohead" bekannt, machte sich aber schon vor zehn Jahren mit seiner Filmmusik zu "There will be blood" von Paul Thomas Anderson einen Namen. Der Soundtrack wurde etwa auf der Berlinale 2008 mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet. Auch für "Phantom Thread" hat Greenwood wieder mit Anderson zusammengearbeitet. Der Film mit Daniel Day-Lewis in der Titelrolle war bei den Oscars in insgesamt sechs Kategorien nominiert.

Der Gewinner: Alexandre Desplat - The Shape of Water

Knapp hinter Hans Zimmer liegt Alexandre Desplat, zumindest was die Anzahl der bisherigen Nominierungen angeht. Seit 2007 wurde der Franzose neun Mal für die finale Runde ausgewählt, also beinahe jedes Jahr. Einmal konnte er ihn gewinnen: 2015 für seine Musik zu "Grand Budapest Hotel". Als Gewinner des Golden Globes 2018 für "The Shape of Water" ist seine Nominierung schon fast obligatorisch. Der Film von Guillermo del Toro läuft unter dem Titel "Das Flüstern des Wassers" seit 15. Februar 2018 in den deutschen Kinos.

John Williams - Star Wars: The last Jedi

Er ist der Filmkomponist der Superlative und gefühlt jedes Jahr auf der Nominierungsliste der Academy Awards vertreten: John Williams. 2018 war er zum 51. mal nominiert - seit 1967. Dennoch wartet der mittlerweile 86-Jährige auf seinen sechsten Oscar seit 1994, als er für seine Filmmusik zu "Schindlers Liste" ausgezeichnet wurde. Seit 40 Jahren komponiert Williams die Musik zur Star Wars-Reihe - angefangen 1977, als der Erfinder der Saga, George Lucas, noch selbst Regie führte. In allen acht Star Wars-Filme setzt Williams wiederkehrende Leitmotive und Themen ein, so auch in "The last Jedi" in der Regie von Rian Johnson. Bemerkenswert: Der Soundtrack umfasst 20 Stücke und dauert insgesamt 77 Minuten.

Carter Burwell - Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Es war die zweite Nominierung für den Haus- und Hofkomponisten der Coen-Brüder. Für insgesamt 15 Filme von Joel und Ethan Coen hat Carter Burwell bisher die Filmmusik geschrieben. Seine beiden Nominierungen erhielt er aber für Kooperationen mit anderen Regisseuren - nach "Carol" von Todd Haynes aus dem Jahr 2015 jetzt für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri". Der Film von Martin McDonagh gewann bei den diesjährigen Golden Globes schon vier Auszeichnungen - darunter für den besten Film und für das beste Drehbuch. Nach "The Shape of Water" und "Dunkirk" war "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" mit insgesamt sieben Nominierungen der dritte unter den großen Favoriten bei der diesjährigen Oscar-Verleihung.

Nominierungen in der Kategorie "Music (Original Song)"

  • "Mighty River" von Mary J. Blige, Raphael Saadiq und Taura Stinson zu dem Film "Mudbound"
  • "Mystery of Love" von Sufjan Stevens zu "Call me by your Name"
  • Gewinner: "Remember me" von Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez für den Film "Coco"
  • "Stand up for something" von Diane Warren und Lonnie R. Lynn für "Marshall"
  • "This is me" von Benj Pasek und Justin Paul für den Film "The Greatest Showman"

Die Oscars

2018 werden die Oscars zum 90. Mal vergeben. Nominierungen gibt es in insgesamt 24 Kategorien. Die Verleihung der Academy Awards, wie der Preis offiziell heißt, findet am heutigen Sonntag im Dolby Theatre im kalifornischen Los Angeles statt. Moderiert wird die Veranstaltung, die weltweite Aufmerksamkeit genießt, wie schon im vergangenen Jahr von dem Comedian Jimmy Kimmel.

    AV-Player