BR-KLASSIK

Inhalt

Operetten-Boulevard am 4.9.2016 Uraufführung! Funkelnagelneue Operette

Projektion für Bühnenbild der Uraufführung von "Cabaret Voltaire" | Bildquelle: Cornelia von Seidlein

Bildquelle: Cornelia von Seidlein

Themen am 04.09.

  • Operetten-Uraufführung in München: "Cabaret Voltaire" von Peter Stangel und Jürgen von Stenglin
  • 10 Jahre Staufer Festspiele in Göppingen - "Der Vogelhändler" von Carl Zeller
  • Stumme "Lustige Witwe" in Dresden - Erich von Stroheims Schwarz-Weiß-Film von 1925 mit neuer Symphonik
  • Offenbach-Premieren in Bad Ems, Köln und Rostock

Mit Franziska Stürz und Susanne Prinz

Gewinnspiel

Sie können 3 x 2 Karten für den Stummfilm "Die Lustige Witwe" von Ernst von Stroheim mit neuer Orchestermusik in der Staatsoperette Dresden am 10. oder 11. September gewinnen.

Wenn Sie uns diese Frage beantworten: Wie heißt die lustige Witwe in diesem Film? Vorname genügt.

Wegen der Kürze der Zeit nehmen wir Ihre Antwort bis Dienstag, 6.9. um Mitternacht an. Schreiben Sie an operette@br.de - Sie können auch anrufen: 089 / 5900 - 30955

BITTE NENNEN SIE UNS AUCH IHR BEVORZUGTES VORSTELLUNGSDATUM, 10. oder 11. SEPTEMBER!

Christel von der Post trifft stumme lustige Witwe - aktuelle Fotogalerie mit Szenenbildern

"Cabaret Voltaire"- Operette von Peter Stangel

Zürich 1916: In der Stadt an der Limmat eröffnet in der Spiegelgasse ein Etablissement, das eine sehr eigene, ganz neue Kunst-Auffassung propagiert: Das Cabaret Voltaire spiele DADA. Gleichzeitig lebt auf der anderen Seite der Straße Wladimir Iljitsch Uljanow, geannt Lenin, im Schweizer Exil. Schnittpunkte zwischen Weltgeschichte und Weltverweigerung, zwischen der gewollten Sinnlosigkeit des Wortes und der ungewollten Sinnlosigkeit von Revolution und Gewalt.
Basierend auf dieser Konstellation entstand eine Operette mit Liebe, Spionage, einem durchtriebenen Butler, einer schönen Schweizer Tochter und allen anderen Accessoires, die zum Genre gehören und die gleichzeitig gebrochen werden in der Tradition der ironisch-leichten, spöttischen Werke von Jacques Offenbach und Kurt Weill.

Musikliste 4.9.16

K: Jacques Offenbach / Jacques Halland
T: Wer ließ Fifis Höschen schwingen?
I: Li La Lo und X Gesang, Jacques Halland, Klavier

K: Carl Zeller (1842-1898)
T: aus: Der Vogelhändler - Nr. 7: Finale: Vivat hoch! Vivat hoch! (Chor)
I: Chor und Orchester Festspielorchester Mörbisch, L: Rudolf Bibl

K: Carl Zeller (1842-1898)
T: aus: Der Vogelhändler - Rhein-Walzer - Fröhlich Pfalz, Gott erhalt's. Auftritt der Kurfürstin, 1. Akt
I: Anneliese Rothenberger (Sopran) (Kurfürstin), Chor der Wiener Staatsoper in der Volksoper, Wiener Symphoniker, L: Willi Boskovsky

K: Hans May (1886-1958) / Wolfgang Friebe (1909-1989)
T: Heut' ist der schönste Tag in meinem Leben. Bearbeitet für Sopran, Tenor und Orchester
I: Natalie Karl (Sopran), Matthias Klink (Tenor), Münchner Rundfunkorchester, L: Ernst Theis

K: Jack Shaindlin
T: Felix the cat - Stummfilmpianist
I: Jack Shaindlin (p)

K: Franz Lehár (1870-1948)
T:  aus: Die lustige Witwe - Ein trautes Zimmerlein" - "Das ist der Zauber der stillen Häuslichkeit", Duett Valencienne - Camille, 1. Akt (Nr. 5)
I: Helen Donath (Sopran) (Valencienne), Siegfried Jerusalem (Tenor) (Camille), Münchner Rundfunkorchester, L: Heinz Wallberg

K: Franz Lehár (1870-1948)
T: aus: Die lustige Witwe – Es waren zwei Königskinder. Szene Ensemble, aus Finale 2. Akt (Nr. 12)
I: Margarita de Arellano (Sopran) (Hanna Glawari), Mathias Hausmann (Bariton) (Graf Danilo), Festspielchor Mörbisch, Festspielorchester Mörbisch, L: Rudolf Bibl

 K: Franz Lehár (1870-1948)
T: aus: Die lustige Witwe - Ich hol' dir vom Himmel das Blau
I: Manfred Schmidt (Tenor), Münchner Rundfunkorchester, L: Leitung Willy Mattes

K: Jacques Offenbach (1819-1880)
T: aus „Pariser Leben“ -  Brasilianer-Galopp
I: Orchester Leo Eysoldt, L: Leo Eysoldt

K: Jacques Offenbach (1819-1880)
T: aus: Pariser Leben - Finale II mit "Ich bin die Witwe des Colonel"
I: Ulrike Steinsky (Sopran), Elisabeth Steiner (Alt), , Wolfgang Schöne (Bariton), WDR Rundfunkchor Köln, WDR Rundfunkorchester Köln, L: Pinchas Steinberg

T: aus: der Suite Cabaret Voltaire: Finale II. Akt
K: Peter Stangel
I: Die Taschenphilharmonie, L: Peter Stangel

T: aus: der Suite Cabaret Voltaire: Ouvertüre
K: Peter Stangel
I: Die Taschenphilharmonie, L: Peter Stangel

T: aus: der Suite Cabaret Voltaire: Wenn ich nur wüsst, wer du wirklich bist
K: Peter Stangel
I: Die Taschenphilharmonie, L: Peter Stangel

K: Leonard Bernstein (1918-1990)
T: aus: Candide - Ouvertüre
I: Berliner Philharmoniker, L: Simon Rattle

    AV-Player