BR-KLASSIK

Inhalt

Operetten-Boulevard am 22.09. Septemberwind

Operetten-Magazin mit aktuellen Themen, Tipps und Informationen

"Das Land des Lächelns", Landestheater Niederbayern | Bildquelle: © Peter Litvai

Bildquelle: © Peter Litvai

Leider können wir aus rechtlichen Gründen unsere Sendung nur 7 Tage online stellen.

PROGRAMMHINWEIS

Am Freitag, 27.09., um 19.05 Uhr / Wiederholung am Samstag, 28.09., um 14.05 Uhr können Sie das Musik-Feature "La bêtise humaine - Zur Aktualität Jacques Offenbachs - eine Expertenrunde zum 200. Geburtstag
Zusammengestellt von Stefan Frey

Musikliste

T: aus Orphé aux enfers - Le Royaume de Neptune. Scherzando
K: Jacques Offenbach
I: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Howard Griffiths

T: aus: Annie get your gun - Alles, was du kannst, das kann ich viel besser
K: Irving Berlin
I: Heidi Brühl, Robert Trehy, Chor und Orchester des Theaters des Westens; Ltg: Franz Allers

T: aus: Das Land des Lächelns - Immer nur lächeln
K: Franz Lehár
I: Piotr Beczala, Münchner Rundfunkorchester, Ulf Schirmer

T: aus: Das Land des Lächelns - Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt
K: Franz Lehár
I: Nicolai Gedda, Elisabeth Schwarzkopf, Philharmonia Orchestra, Ltg.: Otto Ackermann

T: aus: Das Land des Lächelns - Wenn die Chrysanthemen blüh'n
K: Franz Lehár
I: Emely Fultz, Mark Watson Williams, Niederbayrische Philharmonie, Ltg.: Basil Coleman

T: aus: Die Dollarprinzessin - Das sind die Dollarprinzessen
K: Leo Fall
I: Christiane Libor, Magdalena Hinterdobler, Ferdinand von Bothmer, Ralf Simon, Münchner Rundfunkorchester, Ltg.: Ulf Schirmer

T: aus: Die Dollarprinzessin - Schreibmaschinenmädel
K: Leo Fall
I: Christiane Libor, Chor der Musikalischen Komödie Leipzig, Münchner Rundfunkorchester, Ltg.: Ulf Schirmer

T: aus: Die Dollarprinzessin - Finale I
K: Leo Fall
I: Angela Mehling, Thomas Mohr, Christiane Libor, Münchner Rundfunkorchester, Ltg.: Ulf Schirmer

T: aus Orphé aux enfers - La Naissance de la perle
K: Jacques Offenbach
I: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Howard Griffiths

T : aus Orphé aux enfers - Le Royaume de Neptune. Apothéose
K: Jacques Offenbach
I: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Howard Griffiths

T: aus Ritter Blaubart  - Will am Hofe Glück man haben
K: Jacques Offenbach
I: Heinz Friedrich, Singgemeinschaft Rudolf Lamy, Münchner Rundfunkorchester; Werner Schmidt-Boelcke

T: aus Orphé aux enfers - Le Royaume de Neptune. Valse
K: Jacques Offenbach
I: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Howard Griffiths

AKTUELLES GEWINNSPIEL:

Sie können die neu erschienene CD "Offenbach - Le Royaume de Neptune" gewinnen!
Bitte beantworten Sie folgende Frage bis spätestens 26.09.: Wie lautet der zweite Titel von Offenbachs Balletteinlage "Le Royaume de Neptune"?


Schreiben Sie an operette@br.de oder rufen Sie uns an unter 089 / 5900 - 30955

CD-Neuerscheinung: Jacques Offenbach "Le Royaume de Neptune"
Orchesterstücke aus "Orphee aux Enfers"
Orchester: Deutschen Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Howard Griffiths
erschienen bei: cpo
Bestellnummer:
9254310
Erscheinungstermin:
19.08.2019

CD-Cover Jacques Offenbach "Le Royaume de Neptune" - erschienen bei cpo | Bildquelle: cpo Bildquelle: cpo

Ersteinspielung zum 200. Geburtstag Offenbachs

Schon mit der kürzlich veröffentlichten Offenbach-CD mit einigen seiner eher unbekannten Ouvertüren gelingen Howard Griffiths aufbrausende Momente, dramatische Spannungssteigerungen, ausdrucksstarke lyrische Modellierungen und oft unvermittelt eintretende Stimmungswechsel ganz vorzüglich. Dazu gesellt sich eine klangfarbliche und dynamische Arbeit vom Allerfeinsten. Und auch Griffiths‘ neueste Offenbach-Interpretation wird der wirkungsvoll instrumentierten und melodisch sehr attraktiven Musik Offenbachs kongenial gerecht und vermittelt eine ansteckende Lebenslust. "Orphée aux Enfers" wurde Offenbachs erster Welterfolg und war seine vielleicht weltweit meistgespielte Operette – der Markstein eines neuen Genres, das man "Offenbachiade" genannt hat: Gesellschaftssatire in Gestalt des Musiktheaters. Diese CD bietet eine Essenz der für die 1874er Fassung von "Orpheus in der Unterwelt" komponierten Orchesterstücke und Balletteinlagen. Die Wiederentdeckung des großen Balletts L’Atlantide alias "Le Royaume de Neptune (Neptuns Königreich)" und seine Ersteinspielung auf dieser CD kann nicht anders als sensationell bezeichnet werden. Unter abenteuerlichen Bedingungen von Jean-Christophe Keck in einer alten Speicherkiste gefunden, ist diese Musik gerade erschienener Teil der "Offenbach Edition Keck“ bei Boosey & Hawkes / Bote & Bock, die das Wichtigste tut, was ein Komponist braucht: sein unkorrumpiertes Notenmaterial zur Verfügung zu stellen. Dies sind Juwele, fein orchestriert und voll zauberhafter Melodien!

Auflösung des Gewinnspiels vom 15.09.:
Frage: Welche vier Operetten-Festivals werden im neuen Merian "Opernfestspiele & Klassikfestivals" vorgestellt?
Antwort: Bad Ischl, Mörbisch, Baden bei Wien und Ohio Light Opera

Datenschutzrechtliche Hinweise:

Ihre E-Mail-Adresse und den Inhalt Ihrer Mail wird der BR nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwenden. Ihre Einwilligung in diese Datenverarbeitung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte verwenden Sie für Ihren Widerruf dieselbe o. g. E-Mail-Adresse des BR. Informationen nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung

    AV-Player