BR-KLASSIK

Inhalt

Operetten-Boulevard am 10.12. Note vor - noch ein Tor !

Operetten-Magazin mit aktuellen Themen, Tipps und Informationen

"Die lustigen Nibelungen" (Kammersänger Klaus Schneider), Badisches Staatstheater Karlsruhe | Bildquelle: © Felix Grünschloß

Bildquelle: © Felix Grünschloß

Geplante Themen:

  • Wer gewinnt den Paul-Abraham-Pokal? Augsburg oder Berlin?
  • Paul Abraham:"Roxy und ihr Wunderteam", Theater Augsburg (am 09.12.)
  • Paul Abraham: "Märchen im Grand-Hotel", Komische Oper Berlin (am 17.12.)
  • Paul Abraham: "Ball im Savoy", Theater Koblenz (am 12.12.)
  • Oscar Straus: "Die lustigen Nibelungen", Badisches Staatstheater Karlsruhe (am 15.12.)
  • "For Sissies" - Liederplatte einer Kaiserin


Mit Susanne Prinz und Stefan Frey

Liebe Operetten-Fans,
falls Sie Fragen, Wünsche, Ideen oder auch Kritik haben, dann schreiben Sie an
operette@br.de

Aktuelles Gewinnspiel:

Dieses Mal können Sie die CD "Sisi Poems – Lieder der Kaiserin Elisabeth" gewinnen. Bitte beantworten Sie bis Donnerstag, 14.12. folgende Frage: Wann hatte Sissy Geburtstag – also, wann wurde sie geboren?

CD-Tipps für Weihnachten ! ! !

Titel: "SISI POEMS - LIEDER DER KAISERIN ELISABETH"
Komponist: Albin Fries
Interpreten: Nina Bernsteiner, Sopran
Ammiel Bushakevitz, Klavier
erschienen bei:
Gramola
Bestellnummer 99164 (LC 20638)

Cover CD "Sisi Poems - Lieder der Kaiserin Elisabeth" | Bildquelle: Gramola Bildquelle: Gramola Sisi wird noch heute weltweit als Ikone verehrt. Dass die Kaiserin eine begnadete Dichterin war und dass ihre gesammelten Werke -auf ihren persönlichen Wunsch hin- erst Jahrzehnte nach ihrer Niederschrift veröffentlicht wurden, wissen jedoch nur wenige.

Elisabeths Verse (von ihr selbst auch «Lieder» genannt) stammen aus ihrem Tagebuch, das sie von 1885 bis 1889 schreibt. Die damals 50jährige Kaiserin ist schwerst depressiv. Sie reist rast- und ruhelos durch Europa, hält strenge, gesundheitsschädigende Diäten und betreibt Extremsport. Elisabeth fühlt sich von ihren Mitmenschen unverstanden und setzt in ihrem Tagebuch ihre ganze Hoffnung auf die sogenannten «Zukunftsseelen», an die sie ihre Verse adressiert.
Der österreichische Komponist ALBIN FRIES vertonte dieses Jahr siebzehn von Sisis schönsten Gedichten, NINA BERNSTEINER haucht Elisabeths Gedichten mit ihrem Gesang neues Leben ein, sie wird begleitet von AMMIEL BUSHAKEVITZ.

Titel: NOSTALGIA mit dem Tenor Daniel Behle
erschienen bei:
cappriccio
Bestellnummer: 7731312

Neue CD "Nostalgia" von Daniel Behle | Bildquelle: ©capriccio Bildquelle: ©capriccio

Pure Nostalgie: Daniel Behle erinnert an die 50/60er Jahre!
Eine Hommage an die goldene Ära und Ihre Tenöre. Hits von Slezak, Tauber, Schmidt, Gedda und Wunderlich. Das Album entstand in Zusammenarbeit mit dem WDR Rundfunkchor Köln, dem WDR Funkhausorchester Köln und Helmuth Froschauer. 
Daniel Behle ist einer der vielseitigsten deutschen Tenöre und in Konzert, Lied und Oper gleichermaßen erfolgreich. Sein Repertoire reicht von barocken Meisterwerken über klassisches und romantisches Repertoire bis hin zu Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts.

Musikliste

K: Paul Abraham
T: aus Roxy: Lass Dir einen Coktail mixen
I: Magdalena Hinterdobler, Olivia Delaurè, Benjamin Appl, Tom Schimon, Johannes Silberschneider; Jazztrio, Christian Auer

K: Paul Abraham
T: aus Roxy: Hip-Hip-Hurra, das Wunderteam ist da
I: Katja Berg, Ensemble Theater Augsburg, Augsburger Philharmoniker, Lanzelot Fuhry

K: Ralph Siegel
T: Mexico mi amor
I: Peter Alexander, Chor Deutsche Fußball-Nationalmannschaft 1986

K: Rolf Arland
T: Gute Freunde kann niemand trennen
I: Franz Beckenbauer, Backgroundchor

K: Walter Geiger
T: Dann macht es bumm
I: Gerd Müller, Backgroundchor

K: Carl "Charly" Niessen
T: Bin i Radi - bin i König
I: Petar "Radi" Radenkovic, Backgroundchor

K: Jack White
T: Fußball ist unser Leben
I: Deutsche Fußball-Nationalmannschaft 1974

K: Paul Abraham
T: aus Roxy: Lach-Couplet
I: Oscar Denes, Filmorchester (1937)

K: Paul Abraham
T: aus Roxy: Roxy - Einmal wird das Wunder geschehen
I: Rosy Barsony Hans Holt, Filmorchester (1937)

K: Paul Abraham (1892-1960)
T: aus Roxy - "Wo nimmt mein Schatz das Feuer her"
I: Stefanie Dietrich; Christian Auer

K: Paul Abraham
T: aus Roxy: Wer Gymnastik treibt
I: Ensemble Theater Augsburg, Augsburger Philharmoniker, Lanzelot Fuhry

K: Paul Abraham
T: aus Roxy: Cheswick-Couplet
I: Markus Hauser, Augsburger Philharmoniker, Lanzelot Fuhry

K: Paul Abraham
T: aus Roxy: Black Walk
I: Ensemble Theater Augsburg, Augsburger Philharmoniker, Lanzelot Fuhry

K: Paul Abraham
T: aus Roxy: Einmal wird das Wunder geschehen
I: Uli Scherbel, Wiat Witholt, Augsburger Philharmoniker, Lanzelot Fuhry

K: Matthias Pokorny
T: Rot, grün, weiss - mein FCA
I: Fan-Chor

K: Paul Abraham
T: aus Märchen im Grandhotel: Jonny! Brauchst du Money?
I: Olivia Delaurè; Jazztrio, Christian Auer

K: Paul Abraham
T: aus: Märchen im Grandhotel - "Ich geh so gern spazieren!"
I: Ernst Schön, Harry Hardens Tanzorchester

K: Paul Abraham
T: aus: Ball im Savoy – Tangolita / In meinen weißen Armen
I: Ensemble des Theaters Koblenz

Gramola LC 20638 Bestnr. 99164 / Track 16
K: Albin Fries, T: Elisabeth, Kaiserin von Österreich
T: Anti-Trinklied
I: Nina Bernsteiner, Sopran, Ammiel Bushakevitz, Klavier

K: Leo Fall
T: aus: Die Kaiserin – Wiener Wäscherin
I: Miriam Portmann, Franz Leháre-Orchester, L: Marius Burkert

K: A. Beul
T: Am Himmel stoht es Sternli z’Nacht
I: Geschwister Pfister, NN - Ensemble

K: Robert Stolz (1880-1975)
T: Aus: Das Glückmädel -  Das Glückerl
I: Alfons Bauer (Zither), Chor der Volksoper Wien, Orchester der Wiener Volksoper, L: August Peter Waldenmaier

    AV-Player