BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

Pianistin Claire Huangci Deutsch lernen mit TV-Serien

Mit 17 kam Claire Huangci nach Deutschland, ganz allein, um in Hannover Klavier zu studieren. Lange ist die US-Amerikanerin der deutschen Sprache aber aus dem Weg gegangen, bis es nicht mehr anders ging. Ein Sprachkurs war aber nichts für sie - erst mit der Sitcom "How I met your mother" lief es. Am Montag ist die Pianistin zu Gast im SWEET SPOT-Studio.

Die Pianistin Claire Huangci | Bildquelle: Gregor Hohenberg

Bildquelle: Gregor Hohenberg

Pianistin Claire Huangci

Deutsch lernen mit TV-Serien

Claire klingt noch etwas verschlafen, als ich sie gegen 10:30 Uhr in ihrer WG in Hannover erwische. Telefonieren sei ihr um diese Uhrzeit auch lieber, als sich per Skype auszutauschen, wie wir ursprünglich geplant hatten - sie sei erst aufgestanden. Nachtmensch? Party gemacht? Nein nein, sie feiere nie, behauptet Claire. Sie schlafe immer acht Stunden täglich, aber eben von 2:00 Uhr bis 10:00 Uhr. Und spät abends und nachts ziehe sie sich lange und gerne TV-Serien rein.

Acht Jahre in Deutschland ohne Deutsch zu sprechen

Die Pianistin Claire Huangci | Bildquelle: Gregor Hohenberg Lebt seit 2007 in Hannover: Die Pianistin Claire Huangci | Bildquelle: Gregor Hohenberg Seit 2015 schaut die US-Amerikanerin ihre geliebten Serien nur noch auf Deutsch. Da lebt sie schon acht Jahre in Hannover. Bis 2015 sei die Sprache auch nie ein Thema gewesen, erzählt sie, weil ihre Freunde auch englischsprachig sind. Irgendwann sei der Druck aber zu groß geworden: Die Konzertveranstalter, die Agenturen, das Publikum - alle sprechen Deutsch. Sie beschließt, ab sofort jede TV-Serie auf Deutsch zu schauen, erst mit Untertitel, dann komplett ohne. Auch eine Möglichkeit, eine Sprache zu lernen.

Mit ihrem Instrument lief es anfangs dagegen nicht so easy. Sie ist noch klein, als eines Tages ein Klavier im Wohnzimmer steht. Als Kind denkt sie, ihre Eltern hätten ein neues Möbelstück gekauft. Doch das vermeintliche Accessoire soll das neue Hobby von Claire werden. So haben es zumindest Mama und Papa entschieden. Und Anlass zum Jubeln ist das nicht: Ein Hobby sei in der chinesischen Kultur mit viel Anstrengung verbunden, erzählt Claire.

Klavier? Oh no!

Schon mit sechs Jahren muss Claire täglich an den Tasten sitzen, manchmal bis zu vier Stunden, obwohl sie keinen Bock darauf hat. Sie gewinnt zwar Preise, Stipendien und spielt auch im Weißen Haus vor dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton, Spaß macht es aber erst, als sie ans Curtis Institut of Music in ihrer Heimatstadt Philadelphia kommt. So viel Spaß, dass sie noch während der Schulzeit entscheidet, das Hobby zum Beruf zu machen, was wiederum zu Zoff mit ihren Eltern führt. Sie sehen Claire eher als Wissenschaftlerin oder Ärztin, nicht als Künstlerin. Claire setzt sich aber durch und geht mit 17 alleine nach Hannover, um dort an der Musikhochschule bei Arie Vardi zu studieren.

Ich war schon immer unabhängig und habe deswegen auch nie wirklich Heimweh gehabt.
Claire Huangci

Die Pianistin Claire Huangci | Bildquelle: Gregor Hohenberg Erhielt 2011 als jüngste Teilnehmerin einen 2. Preis beim ARD-Musikwettbewerb: Claire Huangci | Bildquelle: Gregor Hohenberg Lehrer Vardi nimmt Claire liebevoll auf, kümmert sich um sie und engagiert sie nach ihrem Studium als Assistentin. Bis heute unterrichtet Claire junge Studenten oder bereitet Pianisten auf Wettbewerbe vor. Und da kennt sie sich bestens aus, da schon selbst an einigen teilgenommen hat.

In die USA fliegt sie nicht mehr sehr oft, da sie sich hier in Deutschland pudelwohl fühlt, wenn, dann mal für ein paar Konzerte oder, um die Familie zu sehen. Das liegt auch an der aktuellen politischen Situation, die Claire ziemlich traurig findet. Sie verfolge die Entwicklungen in den USA per Newsfeed auf ihrem Handy. Es sei ja immer noch ihr Heimatland, sagt Claire. Was da passiere, sei aber ziemlich lächerlich.

Anfangs war das noch witzig, heute ist das alles aber nur noch enttäuschend.
Claire Huangci über Donald Trump

Claire genießt ihre freie Zeit - vor allem ohne Musik. Auch ihre Mitbewohnerin ist keine Musikerin, was "sehr erfrischend" sei, wie sie mit einem Lächeln in der Stimme sagt. Wenn sie nicht joggt, kocht sie für ihr Leben gern: am Liebsten chinesisch und mit Freunden. Oder sie feilt weiter an ihrem Deutsch. Derzeit steht sie voll auf die TV-Serie "Dark".

Die Pianistin Claire Huangci in Sweet Spot

Am 12. März erzählt und spielt die Pianistin Claire Huangci - live im Radio bei SWEET SPOT von 21:05 bis 23:00 Uhr.

SWEET SPOT auf Facebook
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player