BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

SWEET SPOT Radio mit dem Geiger David Nebel Manchmal ist es Schicksal

Wie wichtig sind die richtigen Lehrer*innen für die Musikkarriere? Für David Nebel war sein Lehrer sehr wichtig: Durch Alexander Gilman startete seine große Karriere. Dabei fing alles mit einem Zufall an.

Der Geiger David Nebel | Bildquelle: Uwe Arens

Bildquelle: Uwe Arens

Der Podcast zum Anhören

Geiger David Nebel

Manche Begegnungen können ein ganzes Leben verändern. Bei David Nebel gab es so eine Begegnung vor sieben Jahren, in Wien. Er war damals 16 Jahre alt, für sein Geigenstudium war er nach Österreich gezogen. Er hatte damals schon viele Lehrer gehabt, alle natürlich gut, alle kompetent. Aber dann traf er durch einen Zufall Alexander Gilman – und es machte sofort Klick. "Er ist eine Schlüsselfigur für mich als Musiker und als Mensch", sagt David. "Ich bin ihm so dankbar."

Ich glaube, das Musikerbusiness hat auch viel mit Schicksal zu tun.
David Nebel

Alexander Gilman startete nämlich kurz nach ihrer Begegnung ein besonderes Projekt: Die LGT Young Soloists, ein Streichensemble für junge Talente. 14 bis 23 Jahre sind sie alt, sie kommen aus über 15 Ländern und spielen etwa 30 Konzerte pro Jahr. "Meine Teilnahme bei LGT war entscheidend dafür, dass ich dahin gekommen bin, wo ich heute bin", sagt David. 

David Nebel startet durch

Und obwohl David jetzt erst 23 Jahre alt ist, läuft seine Karriere schon glänzend: Er studiert am Royal College of Music in London und bringt jetzt seine Debut-CD mit Violinkonzerten von Philip Glass und Igor Strawinsky heraus. Wie die Aufnahmen mit dem London Symphony Orchestra waren und welche Leidenschaft David während der Corona-Krise entdeckt hat, darüber sprechen wir mit ihm bei SWEET SPOT.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

David Nebel - Waxman Carmen Fantasy | Bildquelle: David Nebel (via YouTube)

David Nebel - Waxman Carmen Fantasy

Münchner Biennale und Streaming-Tipps

Was haben Musiktheater und Rap miteinander zu tun? Gar nicht viel – denkt man. Denn beim Musiktheaterfestival Münchner Biennale präsentieren die senegalesischen Hip-Hop-Stars Xuman und Keyti ihr satirisches Programm "Journal Rappé" bei dem sie Rap, Aktivismus und Theater zusammenbringen – wir blicken auf das Projekt. Außerdem: Tipps gegen den Konzertentzug und en neues Rezept von SWEET-SPOT-Bäckerin Mona Asuka.

David Nebel bei SWEET SPOT

Am Montag, 18. Mai ab 21:05 Uhr ist David Nebel übers Telefon unser Gast bei SWEET SPOT.
Moderation: Svenja Wieser und Gino Thanner

SWEET SPOT auf Instagram
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player