BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

"Dümmer geht's nicht" Protest gegen drohendes Aus für Europäisches Jugendorchester

Dem "European Union Youth Orchestra" droht die Auflösung, weil das Orchester keine finanzielle Unterstützung mehr von der Europäischen Union erhält. Jetzt werden die Proteststimmen lauter - auch aus Deutschland.

Europäisches Jugendorchester | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Schon seit der Änderung der EU-Förderungs-Richtlinien im Jahr 2014 bekam das Europäische Jugendorchester keine Gelder mehr von der EU. Nur als Teil des neuen "Creative Europe"-Programms wurden Orchester-Projekte finanziell unterstützt. Doch vor wenigen Wochen wurde dem Ensemble mitgeteilt, dass es kein Geld mehr im Rahmen von "Creative Europe" erhalten wird.

EU vs. EUYO

Jetzt werden die Proteststimmen gegen die drohende Schließung des Orchester lauter. Auch der Deutsche Musikrat hat das bevorstehende Aus für das EUYO beklagt und die EU dafür verantwortlich gemacht: "Dümmer geht es nicht", urteilte der Generalsekretär des Musikrates, Christian Höppner. Er appellierte an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und an EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, das Orchester zu retten. Die Politiker sägten "an einem der wenigen Äste, die gemeinsame europäische Werte transportieren und eine Zukunft für das von Zerfall bedrohte Europa symbolisieren". Aus EU-Kreisen hieß es allerdings, die beschlossene Umstrukturierung der Kulturförderung sei effektiv. Wenn das Orchester einfach weiter Geld erhielte, würden der EU-Rechnungshof und die europäische Betrugsbehörde ermitteln. "Das ist Geld der Steuerzahler".

Es ist eine Tragödie, dass die europäische Gemeinschaft die Arbeit des Orchesters nicht mehr als Kernstück des europäischen Projekts begreift.
Sir John Tusa, stellvertretender Vorsitzender des Europäischen Jugendorchesters

Europa-Tour im Sommer noch gesichert

Im Sommer 2016 stehen Auftritte beim "Grafenegg European Music Campus“ oder beim Europäischen Forum Alpbach auf dem Orchester-Plan. Um die Sommer-Tour 2016 nicht absagen zu müssen, stellten die Verantwortlichen des Orchesters die Finanzierung nochmals auf die Beine. Für die Zukunft kann das EUYO ohne die Unterstützung der EU jedoch nicht überleben.

Das Europäische Jugendorchester


Das “European Union Youth Orchestra“ (EUYO) wurde 1976 nach einem Beschluss des europäischen Parlaments gegründet und wurde seitdem immer wieder von namhaften Dirigenten geleitet, darunter Daniel Barenboim, Claudio Abbado und Leonard Bernstein. Bis zum Jahr 2013 agierte es mit Unterstützung der EU als kultureller Botschafter für die Europäische Union. Im Orchester spielen Musiker aus allen 28 EU-Staaten.

    AV-Player