BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

Start ins Beethoven-Jahr 2020 Ein Hauskonzert mit dem Lux Trio anhören

Ganz Deutschland startete am Wochenende 14./15. Dezember ins Beethoven-Jubiläumsjahr 2020. SWEET SPOT war mit dabei und hat dafür ein ganz privates Hauskonzert mit ARD-Preisträgern verlost. Hier gibt es das Konzertmit dem Lux Trio aus einem Wohnzimmer in Burgsalach zum Anhören.

Hauskonzert mit dem Lux Trio | Bildquelle: Daniel Delang / div / Collage BR

Bildquelle: Daniel Delang / div / Collage BR

In voller Länge zum Anhören

Ein Hauskonzert mit dem Lux Trio

Mit einem deutschlandweiten Hauskonzerte-Event wollte die "Beethoven Jubiläumsgesellschaft" – eine Projektgesellschaft, die extra für das Beethoven-Jahr 2020 gegründet wurde – zum Start ins Jubiläum schon mal vorglühen. Am 14. und 15. Dezember wurde in privaten Wohnzimmern, in Ladenlokalen, Vereinsräumen und Foyers, in Clubs und Kirchen in ganz Deutschland das musikalische Genie aus Bonn gefeiert. "Beethoven bei uns" heißt die Aktion – und SWEET SPOT war mit dabei.

Hauskonzert kostenlos verlost

Bis zum 12. November hatten Hörerinnen und Hörer von BR-KLASSIK die Möglichkeit, sich um ein exklusives und kostenloses Konzert am 14. Dezember mit dem Lux Trio zu bewerben. Das Ensemble aus Südkorea, das aktuell in Berlin lebt, konnte schon im vergangenen Jahr beim ARD-Musikwettbewerb das Publikum in seinen Bann ziehen und gewann den begehrten Publikumspreis.

Auf geht's nach Mittelfranken

Anfang Dezember hat das SWEET SPOT-Team aus über 100 Teilnehmern einen Gewinner ermittelt: Christian Klenk heißt er und er wohnt mit seiner Frau in Burgsalach in Mittelfranken. Zu seinem Hauskonzert hat er Nachbarn und Freunde eingeladen, am 14. Dezember zu den kammermusikalischen Klängen des Lux Trio zu lauschen. SWEET SPOT begleitete das Hauskonzert und somit den Start ins Beethovenjahr 2020 live im Radio, im Web und über die sozialen Netzwerke. Unser Instagram-Kanal: @neugierigaufmusik

Das Lux Trio

Jae Hyeong Lee (Violine), Hoon Sun Chae (Violoncello) und Eunyoo An (Klavier) kennen sich bereits aus Schultagen. In ihrer Heimat Südkorea besuchten die drei jungen Musiker gemeinsam die Yewon Middle School und die Seoul Arts High School. Später zog es alle zum Studium an die renommierte Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Dort gründeten sie 2014 das Lux Trio. Schon ein Jahr später gewannen sie einen Sonderpreis bei der ersten Ausgabe der International Beethoven Chamber Music Competition in Polen. 2018 sorgten sie beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD für Aufsehen, wo sie sich als erstes koreanisches Klaviertrio den dritten Preis, den Publikumspreis und den Preis für die Beste Interpretation des Auftragswerks erspielten. In diesem Jahr folgte der erste Preis im Fach Kammermusik beim Gasteig-Wettbewerb und der Parkhouse Award in der Londoner Wigmore Hall. Seit 2016 studiert das Trio bei Prof. Dirk Mommertz und Prof. Christoph Poppen an der Hochschule für Musik und Theater München und bei Prof. Eberhard Feltz an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.

    AV-Player