BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

SWEET SPOT Herbst-Session im Studio 2 SLATEC | SEBASTIAN MANZ | STUDNITZKY

Bei diesem besonderen Live-Konzert im Studio 2 des BR-Funkhauses bringt SWEET SPOT mal wieder Musik und Musiker*innen zusammen, die es in dieser Kombination noch nicht gab. Wir verkuppeln einen klassischen Klarinettisten, einen Jazz-Pianisten/Trompeter und eine Meute Techno-Jazzer: Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky mischen ihre Interpretation der Bernstein Story mit den treibenden Beats der Münchner Formation Slatek. Was hier entsteht, bringt euch eine neue Dimension der musikalischen Fusion auf die Ohren.

Sweet Spot live | Bildquelle: BR / Martina Bogdahn

Bildquelle: BR / Martina Bogdahn

SWEET SPOT Herbstsession zum Anschauen

Slatec | Sebastian Manz | Studnitzky

Mag sich der Herbst noch so grau und isoliert anfühlen: SWEET SPOT präsentiert euch diesmal eine Musikmischung, die garantiert den Novemberblues vertreibt. In unserer Herbst-Session wagen wir eine Fusion von Bernstein-Interpretationen mit radikal frei interpretiertem Kammer-Techno-Jazz.

Man hört ständig zum ersten Mal seine eigene Musik.
Roman Sladek, Gründer von Slatec

Die Formation Slatec verdankt ihr Zustandekommen einer Masterprüfung. Roman Sladek, seines Zeichens Bandleader der Jazzrausch Bigband, brauchte für seinen Abschluss an der Münchner Musikhochschule ein Projekt mit eigener künstlerischer Sprache im Bereich Kammermusik. Das Ergebnis: Slatec - technoide Grundstimmung mit Improvisationsleidenschaft des Jazz. Eine Besetzung aus Posaune, Gesang, Bass, gleich mehreren Schlagzeugern samt Mixer – und einem Spieltempo bis an die 130 Beats per Minute.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

SLATEC – FDSTFF [Harry Klein Live Session] | Bildquelle: SLATEC (via YouTube)

SLATEC – FDSTFF [Harry Klein Live Session]

A Bernstein Story - von Manz & Studnitzky

Klarinettist Sebastian Manz und dem Jazz-Pianist Sebastian Studnitzky mit ihrem Programm "A Bernstein Story" | Bildquelle: Sevi Tsoni Bildquelle: Sevi Tsoni Auf die Idee, eben gerade nicht mehr grenzenlos kreativ sein zu können, also zu improvisieren, wo immer es geht, hat sich der eingefleischte Jazzer Sebastian Studnitzky eingelassen, als er mit dem (einstmals) eingefleischten Klassikmusiker Sebastian Manz das Album "A Bernstein Story" aufgenommen hat. Die extrem dicht komponierte Musik von Berstein haben sie gemeinsam "entzerrt", wie Sebastian Manz im Booklet schreibt. Und das ziemlich erfolgreich: Gerade haben sie für "A Bernstein Story" einen Opus Klassik in der Kategorie Klassik ohne Grenzen gekriegt.

Die nächste Stufe der Improvisation

Und jetzt wird der Schalter für die SWEET SPOT-Herbst-Session nochmals umgelegt und die beiden Sebastians müssen sich auf eine höhere Stufe Experimentierfreude einstellen: Denn was sich der Jazz-Pianist/Trompeter und der Klarinettist für ihre Interpretationen von Bernstein haben einfallen lassen, wird von den "jungen Wilden" von Slatec erneut aufgemischt. Wir sind extrem gespannt, sagen die beteiligten Musiker*innen. Und wir von SWEET SPOT übrigens auch! Ihr könnt die musikalische Fusion ab 21:05 Uhr im Radio verfolgen – oder schon ab 20:00 Uhr im Livestream.

SWEET SPOT Herbst-Session aus dem Studio 2, Funkhaus

Am Montag, 23. November 2020 sendet SWEET SPOT ab 20:00 das Live-Konzert aus dem Studio 2 des BR-Funkhauses; mit Sebastian Manz (Klarinette), Sebastian Studnitzky (Klavier/Trompete) und Slatec: Patricia Roemer (Vocals), Roman Sladek (Posaune), Georg Stirnweiß (Bass), Marco Dufner (Drums), Samuel Wootton (Percussion), Matthias Zeindlhofer (Mix)

Moderation: Annekatrin Hentschel

SWEET SPOT auf Instagram
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player