BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

SWEET SPOT – INSTANT COMPOSITIONS und Richard Ruzicka Jugend komponiert für das BRSO

Hier ist junges Talent gefragt – zehn Preisträger und Preisträgerinnen des Wettbewerbs "Jugend komponiert Bayern" schreiben Miniaturstücke für Mitglieder des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. SWEET SPOT berichtet von der erstmaligen Einspielung im Münchner Technikum – experimentell, emotional, energiegeladen. Außerdem zu Gast: der junge Komponist Richard Ruzicka, der gerade die Filmmusik zu seinem inzwischen fünften "Tatort" geschrieben hat.

Instant Compositions 2021 | Bildquelle: BR/Astrid Ackermann

Bildquelle: BR/Astrid Ackermann

Sweet Spot - Instant Compositions

Jugend komponiert für das BRSO

INSTANT COMPOSITIONS

Ein Solostück für eine Musikerin oder einen Musiker des BRSO komponieren, es gemeinsam im kreativen Dialog weiterentwickeln und am Ende eine professionelle Aufnahme des Werks für Radio und Web in den Händen halten – dieses Wahnsinnspaket haben zehn Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs "Jugend komponiert Bayern" gewonnen. Gemeinsam mit "ihrem" Orchestermitglied ergründeten sie die technischen und klanglichen Möglichkeiten eines Instrumentes aus. Die so entstandene Solominiatur wurde dann von den Kompositionspatinnen und -paten des BRSO eingespielt. Der Komponist Minas Borboudakis hat die Jugendlichen dabei gecoacht. SWEET SPOT war bei diesem spannenden Projekt mit dabei und präsentiert die Highlights im Radio.

Hier geht es zu allen Audios und Videos.

RICHARD RUZICKA

Mit zarten fünf Jahren hat Richard Ruzicka das erste Mal Klavierunterricht, mit sieben Jahren folgen die ersten Einheiten in Musiktheorie. Bald darauf bekommt er Kompositionsunterricht, denn Richard improvisiert viel lieber als nach Noten zu spielen. Bereits als Jugendlicher probiert er abseits von Klassik und ernster Musik viel aus: er spielt bei einer Metalband und ist auch als Gitarrist unterwegs.

Komponist Richard Ruzicka | Bildquelle: Elvira Peter Richard Ruzicka | Bildquelle: Elvira Peter In der Oberstufe des Gymnasiums bekommt Richard Ruzicka einen Platz für das Jungstudium im Fach Komposition an der Münchner Hochschule für Musik und Theater. Nach dem Abitur beginnt er dort sein Kompositionsstudium für Film und Medien. bei Gerd Baumann. Kurz darauf wird er schon für das Goldene Auge "Beste Internationale Filmmusik 2014" im Rahmen des 10. Filmmusikwettbewerbes beim Zürich Film Festival nominiert. Im selben Jahr beginnt Richard er mit der Vertonung seines ersten Kinofilms „LENALOVE“. Seitdem hagelt Aufträge für den jungen Komponisten, während seines Studiums schreibt er Filmmusik für die Kult-Krimireihe "Tatort" der ARD. Gerade hat er die Arbeit an seinem fünften Tatort abgeschlossen: die Frankfurter Folge heißt "Luna frisst oder stirbt" und wird im Oktober im Fernsehen ausgestrahlt. Bei SWEET SPOT spielen wir schon exklusiv Richards Musik dazu – und Richard weiht uns in die Geheimnisse des Komponierens für Filme ein.

SWEET SPOT – INSTANT COMPOSITIONS und Richard Ruzicka

Am 03. Mai 2021 ab 21:05 Uhr präsentiert SWEET SPOT Highlights des Projekts INSTANT COMPOSITIONS, Jugend komponiert für das BRSO. Und ab 22:05 Uhr weiht uns Richard Ruzicka in die Geheimnisse des Komponierens für Filme ein.
Moderation: Kathi Roeb.

SWEET SPOT auf Instagram
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player