BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

Sweet Spot von Tour: Mozartlabor Würzburg Kreativ-Werkstatt für Klassik-Nerds

"Mozart, ein Romantiker?" - unter diesem Motto haben sich MusikerInnen, WissenschaftlerInnen und andere Kreative im "MozartLabor" vier Tage lang intensiv ausgetauscht. SWEET SPOT hat sich diese besondere Werkstatt für Euch genauer angeschaut und neben Musik mehr mitgebracht aus dem Labor als trockene Thesen…

Mozartfest Würzburg | Bildquelle: picture-alliance/dpa Karl-Josef Hildenbrand

Bildquelle: picture-alliance/dpa Karl-Josef Hildenbrand

In voller Länge zum Anhören

Mozartlabor Würzburg

Festival mit Kreativ-Herz

Seit 2014 hat das traditionelle Würzburger Mozartfest ein laut schlagendes "Herz" – so bezeichnet zumindest Intendantin Evelyn Meining das "MozartLabor", das seitdem regelmäßig im Rahmen des Festivals stattfindet. Der Ort dafür: das ehrwürdige Exerzitienhaus Himmelspforten, etwas außerhalb der Würzburger City, ein ehemaliges Kloster. Die perfekte Location um kreativ und in Ruhe zu arbeiten.

Das MozartLabor ist das Herz des Mozartfests.
Evelyn Meining

Hier wird viel diskutiert und weitergedacht

Vier Tage lang tun sich junge StipendiatInnen und versierte DozentInnen in sechs sogenannten Sektionen zusammen und bearbeiten in diesem Zeitraum die unterschiedlichsten Felder der Musik: in der Sektion Innovative Konzertformate von Konzertdesigner Folkert Uhde beispielsweise wird an Ideen gearbeitet, das klassische Konzert aus dem 19. ins 21. Jahrhundert zu holen. In der Sektion Modell Romantik stellt Professorin Christiane Wiesenfeldt sich und ihren jungen KollegInnen die Frage, was denn eigentlich romantisch ist, und wie diese Epoche ins Heute strahlt. Und in der Sektion NEUE STIMMEN – Creating Careers bastelt Dorothea Gregor von der Bertelsmann Stiftung an den zukünftigen Karrieren von jungen Nachwuchssängerinnen.

Romantisches Repertoire im Fokus

Svenja interviewt die Pianistin Marie-Thérèse Zahnlecker | Bildquelle: BR Svenja interviewt die Pianistin Marie-Thérèse Zahnlecker. | Bildquelle: BR Natürlich wird auch konkret an Musik gefeilt: In der Sektion Kammermusik dürfen Stipendiaten mit dem Tenor Julian Prégardien, dem Hornisten Radovan Vlatković und der Komponistin Unsuk Chin in einer Art Meisterklasse Repertoire erarbeiten. Das ist erstmal rein musikwissenschaftlich betrachtet aus der Epoche der Romantik, aber eben auch Mozart, Beethoven und die Klavier-Etüden von Unsuk Chin offenbaren immer wieder romantische Züge.

SWEET SPOT-Moderatorin Svenja hat sich für Euch mitten rein gestürzt ins MozartLabor und von morgens bis spät abends alle Sektionen besucht. Sie war mit zwei Nachwuchs-Konzertdesignern auf Location-Besichtigung im Kaisersaal der Würzburger Residenz, hat die prominenten Dozenten mit Fragen gelöchert und beim Audition-Training von Dorothea Gregor Mäuschen gespielt.

SWEET SPOT ON TOUR MIT SVENJA WIESER

SWEET SPOT hat beim MozartLabor 2019 Mäuschen gespielt und sendet Ausschnitte aus dem Abschluss-Konzert vom 11. Juni 2019 im Kaisersaal der Würzburger Residenz.
Sendung: Montag, 1. Juli 2019 ab 21:30 Uhr

SWEET SPOT auf Instagram
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player