BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

SWEET SPOT aus Salzburg Die jungen Stars der Salzburger Festspiele

Mit dem Radl geht’s von Interview zu Interview und ins Konzert. Wir treffen die Sensation der diesjährigen Festspiele, Sopranistin Asmik Grigorian und besuchen die Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker. Mit Mezzo-Sopranistin Marianne Crebassa setzen wir uns gemütlich auf eine Parkbank - und bringen Trachtenhut, Wein und Salzburger Nockerln mit.

Die Zauberflöte auf dem Salzburger Dom | Bildquelle: Peter Gerl

Bildquelle: Peter Gerl

SWEET SPOT Radio

Die jungen Stars der Salzburger Festspiele

Eine Woche lang sind wir für Euch mit dem Radl durch Salzburg gedüst – von Interview zu Interview, das Aufnahmegerät schnell in den Fahrradkorb gepackt, wenn die Sänger und Musiker gerade eine freie Minute hatten. Mit dem Daumen an der Klingel ging es zu den Garderoben und Hotels der Sänger und Musiker. Unsere Basis: Das improvisierte Radio-Studio gleich gegenüber vom Festspielhaus, das extra ab Ende Juli für die Kritiker und Musikjournalisten der ARD eingerichtet wird. Die Geschichten: Nachwuchs-Dirigenten, Sänger, Musiker, die jungen Projekte der Salzburger Festspiele.

Bei Anfruf Königin der Nacht

Die 23-jährige Emma Posman aus Belgien ist Teilnehmerin beim Young Singers Project, mit dem die Salzburger Festspiele den Sängernachwuchs fördern. Sie singt eigentlich die Königin der Nacht in der Zauberflöte für Kinder. Vergangen Samstag war sie zum Shoppen in der Stadt unterwegs und bekam einen Anruf: „Kannst du so schnell wie möglich kommen?! Die Darstellerin der Königin der Nacht in der Zauberflöte ist krank.“ Zwei Stunden später stand Emma im Großen Festspielhaus auf der Bühne als Einspringer von Albina Shagimuratova, der Königin der Nacht in der Neuinszenierung. Nur ganz langsam realisiert Emma, was da eigentlich mit ihr passiert ist. Im SWEET SPOT-Interview spricht sie über den Druck und die Anspannung in diesen Stunden und das Gefühl, auf der Bühne im großen Festspielhaus vor über 2000 Menschen zu singen.

Emma Posman als Königin der Nacht bei den Salzburger Festspielen 2018 | Bildquelle: BR-KLASSIK

Bildquelle: BR-KLASSIK

Emma Posman begeistert in Salzburg

Ein Anruf machte sie zur Königin der Nacht

Young Conductors Award

Wir haben das spannende Finale des "Young Conductors Award" verfolgt, ein begehrter Preis für Nachwuchsdirigenten. Der Gewinner hat die Chance, bei den Salzburger Festspielen vor großem Publikum zu dirigieren. Das Interesse in diesem Jahr war enorm: 90 junge Dirigenten aus 27 Ländern hatten sich beworben. Die Jury kürte drei Finalisten: Gábor Káli aus Ungarn, Sergey Akimov aus Russland und Erina Yashima aus Deutschland. Die Salzburger Festspiele widmeten den jungen Dirigenten ein ganzes Award Weekend – drei Tage, drei Konzerte in denen die Finalisten ihr Können mit der Camerata Salzburg unter Beweis stellen konnten.

Eine Französin in Österreich

Szenenfoto "La Clemenza di Tito", (Marianne Crebassa (Sesto)), Salzburger Festspiele 2017 | Bildquelle: Salzburger Festspiele / Ruth Walz Bildquelle: Salzburger Festspiele / Ruth Walz Bereits im vergangenen Jahr hat sie bei den Salzburger Festspielen alle verzaubert: Marianne Crebassa als Attentäter Sextus in Mozarts "La clemenza di Tito". Doch die Mezzo-Sopranistin ist nicht nur ein gerngesehener Gast auf den österreichischen Bühnen. Ihre Liebe hat sie hier gefunden und wohnt zur Zeit mit ihrem Freund in Wien. Eine Französin in Österreich – ist das kulinarisch und modetechnisch überhaupt möglich? Wir machen den Test und liefern eine frische Portion Salzburger Nockerln mit einem Gläschen Veltliner. Und vielleicht singt uns diese entzückende Person mit Bandvergangenheit auch noch den "Englishman in New York" - natürlich in einer neuen Version: Je suis une Francaise en Autriche ...

Live im Studio

Beim Young Singers Project arbeiten junge Sängerinnen und Sänger mit weltberühmten Festspielkünstlern zusammen und gestalten Festspielproduktionen in Salzburg mit, wie "die Großen". Im Salzburger Studio begrüßen wir live zwei junge Sänger: Neven Crnić und Paweł Trojak, die beide in der Oper Salome singen. Wie erleben sie als junge Sänger die Festspiele, was werden sie mitnehmen?

Gemaltes Andenken

Mit dem Radl sind wir auch auf Entdeckungstour gegangen und sind im Geschäft und Atelier von Peter Gerl gelandet. Er verkauft selbstgemalte Postkarten, Lesezeichen, Bilder. Am liebsten zeichnet er den Salzburger Dom, die Kollegienkirche, Akte, Menschen, Märchen und Tiere. Er zeichnet mit Rohr- oder Glasfeder, seine Darstellungen sind konkret bis abstrakt, farbenreich, immer individuell. Peter Gerl hat lange in Wien gelebt, dort ist er gerne in die Oper gegangen, ein Stehplatz für einen Schilling, das fand er toll. Im Radio hört er gerne klassische Musik. Wir haben ihn gebeten, für uns zu zeichnen, als Inspiration dienten die Figuren der Zauberflöte in der Neuinszenierung von Lydia Steier: Comic- und Fantasiewesen. Das Ergebnis seht ihr oben. Ihr könnt exklusiv einen Abdruck dieses Einzelstücks in der Sendung gewinnen!

SWEET SPOT mit Anne und Felix

Live von den Salzburger Festspielen, Montag, 13. August ab 21:30 Uhr.

Weitere Links:
SWEET SPOT auf Facebook
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player