BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

SWEET SPOT Radio - mit Elina Albach Mit dem Cembalo die Zukunft revolutionieren

Alte Musik prallt hier auf die Moderne: Mit Cembalo, Geige und gesprochener Lyrik präsentieren Elina Albach und Elfa Rún Kristinsdóttir vom Ensemble CONTINUUM ihr Projekt "Traumwerk" und schicken uns auf eine turbulente Reise durch die Jahrhunderte.

Elina Albach | Bildquelle: Marco Borggreve

Bildquelle: Marco Borggreve

Der Podcast zum Anhören

Elina Albach

"Kontraste beleben jede Musikrichtung", sagt Elina Albach, kreativ, umtriebig, Cembalistin. Es sei fürs Publikum immer interessanter, gegensätzliche Stücke in einem Konzert zu hören, die man geschickt miteinander verbindet. Die flammende Alte Musik-Verehrerin hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Barockes und Zeitgenössisches in der Gegenwart miteinander zu verbinden. Dafür gründete Elina ein eigenes Ensemble CONTINUUM, sucht immer weiter unermüdlich nach neuen Konzepten der Musikpräsentation, entwickelt eigene Programme, die sich nicht um irgendwelche Genre-Grenzen scheren.

Elina Albach

  • geboren 1990 in Berlin
  • 2009 bis 2014 Studium an der Schola Cantorum Basiliensis, Schweiz
  • Unterricht bei u.a. Gerhard Kastner, Ton Koopman und Rudolf Lutz
  • 2015 Gründung des Ensembles CONTINUUM
  • 2017 bis 2020 #bebeethoven Fellow, ein Programm von PODIUM Esslingen

Mit ihren zukunftsträchtigen Konzertformaten hat Elina Albach immer wieder gute Erfahrungen beim Publikum gemacht. Und doch stößt so viel Innovation nicht bei allen auf unbegrenzte Zustimmung. "Ich habe das Gefühl, dass in der Alte Musik-Szene das noch nicht so verbreitet ist." Während ihrer Studienzeit kamen solche Stilmix-Experimente nie vor, auch in der gängigen Konzert-Praxis wären Ausflüge abseits der Genre-Norm oft die Ausnahme, berichtet Elina. Konzertveranstalter lehnten immer wieder Programmvorschläge der Cembalistin ab. "Also unserem Publikum können Sie das nicht zumuten," – solche Sätze hört Elina immer wieder. Das findet die Berlinerin schade, denn damit würden die Veranstalter ihr Publikum entmündigen - als ob die Leute nicht selbst entscheiden könnten, was sie gut finden, und was nicht.

Meine Vision ist, dass man eine zukünftige Perspektive für die Alte Musik aufzeigen kann.
Elina Albach

Elina Albach lässt sich nicht entmutigen. Mit ihrem Ensemble bewegt sie sich immer weiter weg von der engen Welt der alten Konventionen. "Wir haben zwar diese 'alten' Musikinstrumente, aber wir spielen damit auch ganz andere Musik." Ihr Mut und Engagement wird in der jungen Musikszene sehr geschätzt: von 2017 bis 2020 wurde sie zu einem der #bebeethoven Fellows auserkoren, einem Programm von PODIUM Esslingen, finanziert u.a. durch die Kulturstiftung des Bundes. Dieses mehrjährige künstlerische Fellowship sucht anlässlich des Beethoven-Jubiläums 2020 nach neuen Formen der Komposition, Inszenierung und Kuration von Musik.

Elina Albach bei SWEET SPOT

Am 28. Mai 2018 erzählen und spielen Elina Albach und Elfa Rún Kristinsdóttir vom Ensemble CONTINUUM live im Radio bei SWEET SPOT - von 21.05 Uhr bis 23.00 Uhr auf BR-KLASSIK.

SWEET SPOT auf Facebook
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player