BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

U21-VERNETZT mit Andreas Martin Hofmeir und Benjamin Schmid Ein ungleiches Duo

Da sag noch einer, Bläser und Streicher kämen nicht miteinander klar. Den Gegenbeweis liefern der überzeugte Barfuß-Bläser Andreas Martin Hofmeir und der Geiger Benjamin Schmid. Die beiden Prof-Kollegen vom Salzburger Mozarteum versuchen sich sogar am Extrem dieser Instrumentenkombi: Das tiefste Bläserregister trifft auf das höchste Streichinstrument. Wie das harmoniert? Unerwartet gut!

Andreas Martin Hofmeir und Benjamin Schmid bei U21-VERNETZT | Bildquelle: Alescha Birkenholz

Bildquelle: Alescha Birkenholz

Andreas Martin Hofmeir & Benjamin Schmid

U21-VERNETZT

"Du, ich hab' ein Attentat auf dich," - sagte Andreas Martin Hofmeir zu Benjamin Schmid einmal beim Abendessen. "Ich möchte gerne ein Duo gründen: Tuba & Geige. Weil es das noch nicht gibt.“ Benjamin schluckte erst, willigte dann aber ziemlich schnell ein. Was dann folgte, waren viele Gespräche, endloses Noten Durchforsten, Überlegungen, welche Komponisten man beauftragen könnte, welche Werke vielleicht arrangierbar sind. Was macht überhaupt Sinn, in einer neuen Form - dieser ungewöhnlichen Form - gehört zu werden? Denn die Kombination Tuba & Geige ist alles andere als einfach zu bedienen: "Wir haben den Bass, die Melodie - und dazwischen ist ein großes Loch," - erklärt Benjamin. Ein Duo ohne Harmonieinstrument, das gibt es kaum.

Experimentierfreudig seit La Brass Banda

Aber auf solche "unmöglichen" Kombinationen ist Andreas Martin Hofmeir spezialisiert. Mit LaBrassBanda hatte der Tubist schon Erfahrungen gesammelt: "Eine Popband ohne Harmonieinstrumente, also kein Klavier, keine Gitarre - nur drei Blechbläser und Schlagzeug. Da hat auch jeder gesagt: Das kann nicht funktionieren."  Und dann ist die Band durch die Decke gegangen.

Andreas Martin Hofmeir und Benjamin Schmid bei U21-VERNETZT | Bildquelle: Alescha Birkenholz

Bildquelle: Alescha Birkenholz

Andreas Martin Hofmeir & Benjamin Schmid

Passacaglia von Halvorsen

Die LaBrassBanda-Zeiten sind für Andreas längst vorbei, die Zeiten des Experimentierens noch lange nicht. Mit einem Tuba & Harfe-Duo ist Andreas - zusätzlich zu seiner steilen Solokarriere - schon seit Jahren erfolgreich unterwegs. Eine Orgel als Duopartnerin steht auch schon auf seinem Programm. Mit Benjamin Schmid, einem Geiger, der in Klassik und im Jazz gleichermaßen zur Weltspitze gehört, schafft Andreas jetzt wieder eine neue Dimension der Klangwelten.

Es gibt was zu lachen, wenn man uns auf der Bühne sieht.
Benjamin Schmid über HochTief GmbH

Tuba & Geige: ein ungleiches Duo. Aber auch die Musiker dahinter sind - auf den ersten Blick zumindest - nicht unbedingt die perfekt passende Kombi. Andreas Martin Hofmeir, der Typ aus der gemütlichen Blechbläserecke, immer ein Späßchen auf den Lippen. Und bloß nicht zu schnell bewegen. Benjamin Schmid ist in der "seriösen" Klassikwelt zuhause, er ist ein akribischer Arbeiter, immer perfekt vorbereitet. "Für mich hat Humor in der Musik nicht wirklich etwas zu suchen," sagt Benjamin - auch wenn er privat sehr gerne lacht. "Musik ist Reflektion von Leben auf einer sehr emotionalen, poetischen Ebene. Und da passt Lachen nicht dazu." Wenn Benjamin allerdings mit Andreas auf der Bühne steht, wird er hier und da gezwungen, seine Prinzipien auch mal über Bord zu werfen. Denn wo Hofmeir ist, ist auch ein Witz nicht weit. Zusammen gestalten die beiden ihre Konzerte - mit Musik, Moderationen und doch einer ganzen Menge Humor. "Es gibt auch was zu lachen, wenn man uns auf der Bühne sieht," - willigt Benjamin schließlich ein. "Wir heißen ja HochTief GmbH. Dick und Doof könnte man aber auch sagen."

Die Höhenflüge der Hoch-Tief GmbH

Es wird also viel gelacht, wenn Andreas Martin Hofmeir und Benjamin Schmid auf der Bühne in Aktion sind. Und es wird auch mindestens genauso viel gestaunt, wenn diese eigentlich unvorstellbare Instrumentenkombi einen ganzen Abend lang das Publikum den Atem anhalten lässt. Mal übernimmt die Tuba die Bassfunktion - und dann unternimmt sie solistische Höhenflüge, die man von diesem eher schwerfälligen Instrument nie erwarten würde. Dann steht wieder die Geige im Vordergrund, und strahlt auf dem weichen geblasenen Klangteppich. So spielen die zwei sich gegenseitig die Bälle zu - mal klassisch, mal jazzig, mal ganz anders. Ihre Debüt-CD mit dem vielversprechenden Namen "Stradihumpa" kommt im Frühjahr 2018 heraus. Um den Erfolg von HochTief GmbH muss man sich voraussichtlich keine Sorgen machen, denn Andreas hatte mit seiner Idee, zwei ungleiche (Instrumenten)-Typen in einen Kreativtopf zu werfen einfach einen guten Riecher. Mal wieder.

U21-VERNETZT mit Andreas Martin Hofmeir und Benjamin Schmid - Sendetermine und weitere Links

5. November 2017, ARD-Alpha, 11.00 Uhr
6. November 2017, BR-KLASSIK Radiosendung ab 21.05 Uhr
6. November 2017, br-klassik.de, Live-Videostream ab 21.05 Uhr

Moderation: Annekatrin Schnur

U21 auf Facebook
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player