BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

SWEET SPOT TV - aus dem Harry Klein in München Mit der Jazzrausch Bigband

Wir besuchen die Jazzrausch-Bigband in ihrem Münchner Stammclub, dem Harry Klein, wo sie regelmäßig das Publikum in einen Tanzrausch versetzt. Seit vier Jahren schmettern sich die rund 40 Musiker unter Bandleader und Posaunist Roman Sladek durch die Musikgenres: vom klassischen Big Band-Repertoire über Hip Hop bis zu Techno - ihr musikalischer Wagemut kennt keine Grenzen.

Jazzrausch Bigband bei Sweet Spot | Bildquelle: Alescha Birkenholz

Bildquelle: Alescha Birkenholz

SWEET SPOT | 13.03.2018

Die Jazzrausch Bigband

"Das ist mein Wohnzimmer, ich liebe den Club," – sagt Roman Sladek, der Kopf der Jazzrausch Bigband, und lässt seinen Blick über die vertrauten Rohbeton-Wände streifen. Das Harry Klein in der Nähe des Stachus ist eine Münchner Techno-Institution. Und die Jazzrausch Bigband ist es auch. Die beiden gehören fest zusammen. Die Jazzrausch Bigband ist nämlich die weltweit erste Bigband, die ihre Residenz in einem Techno-Club hat – als Hausband sozusagen.

Für die Jazzrauscher ist Harry Klein eine Heimat geworden. Die ganze Band - und das sind immerhin rund 40 Musiker - geht hier privat ein und aus, man hält ein Pläuschchen mit dem Türsteher. "Dieses Gefühl, zur Familie dazuzugehören, ist sehr schön." Jeder von den Musikern fühlt sich mit dem Club sehr verbunden. 2015 gab das Harry Klein der damals noch ganz jungen Jazzrausch Bigband eine Chance und nahm sie auf – inzwischen profitiert der Club genauso von der Bigband, die ihre Fans immer wieder hierher lockt. Denn die Jazzrausch Bigband ist weit mehr als "nur" eine Hausband.

2014 beschloss der Posaunist Roman Sladek, anspruchsvolle und kreative Musik in einen Rahmen zu packen, der für junge Leute attraktiv ist – und so wurde die Jazzrausch Bigband geboren. Roman trommelte einige Mitstudenten von der Münchner Musikhochschule zusammen. Der Komponist Leonhard Kuhn schrieb ein Techno-Programm für die Bigband. Techno und Jazz? Minimalismus und Komplizität? Das kann doch nicht gut gehen.

Neu im BR Fernsehen: Sweet Spot

Sweet Spot, das ist im akustischen Sinne der Platz in einem Raum, an dem der Klang am besten ist. SWEET SPOT, das ist auch das junge Klassik-Magazin des Bayerischen Rundfunks, die junge Sicht auf Klassik im Radio, im BR Fernsehen und im Netz: trendy, unverschämt, überraschend und humorvoll. Hier treffen sich junge Musiker aus Klassik und Jazz, Stars und solche, die es noch werden wollen, kreative Köpfe, musikalische Querdenker und alle, die die Musikwelt neu denken – ob Tubisten, Schlagzeugerinnen, Streichquartette, Big Bands oder Kammerorchester. SWEET SPOT entdeckt originelle Klänge, Musiktrends und die Künstler von morgen. Willkommen im Wohnzimmer der jungen Klassikszene!

"Als Bigband Techno zu spielen ist nicht sinnvoll, mit einer riesigen Bigband in einem winzigen Club zu spielen ist auch nicht sinnvoll," erklärt Roman Sladek. Doch genau dieses Konzept geht seit vier Jahren total auf. Immer und immer wieder beweist die Jazzrausch Bigband, dass Unterhaltung und Anspruch sehr gut zusammengehen. Die Leute lieben diese Bigband mit ihrer episch-explosiven Mischung aus Live-Jazz, Techno-Groove und Orchester-Wumms - und stürmen unermüdlich das Harry Klein, wenn die Jazzrausch Bigband wieder aufspielt.

SWEET SPOT mit der Jazzrausch Bigband - Sendetermine und weitere Links

Dienstag, 13. März, 23.45 Uhr im BR Fernsehen und als Preview ab 18.00 Uhr in der BR Mediathek
Wiederholung: Sonntag, 18. März, 9.45 Uhr im BR Fernsehen

Moderation: Annekatrin Hentschel

SWEET SPOT auf Facebook
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player