BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

Sweet Spot Weihnachtssession im Studio 2 Es wird besinnlich

Weihnachtszeit ohne Musik und Konzerte – das wollen wir von SWEET SPOT nicht so stehen lassen. Deswegen verwandeln wir das Studio 2 des BR-Funkhauses in ein gemütliches Wohnzimmer, mit viel Platz für großartige Musikerinnen und Musiker und den passenden Weihnachtsklängen.

Sweet Spot Weihnachtssession | Bildquelle: BR / Gino Thanner

Bildquelle: BR / Gino Thanner

Jetzt in voller Länge anschauen

Sweet Spot Weihnachtssession

Wenn ihr noch Inspiration für euren musikalischen Beitrag unterm Christbaum sucht oder einfach die festliche Vorfreude genießen wollt, dann seid ihr bei unserer SWEET SPOT-Session genau richtig. Ein kleines weihnachtliches Familientreffen der Klassikszene, bei dem jeder mal mit jedem spielt und die Verwandtschaft glücklich macht. Also uns.

Simon Höfele – Trompete

Simon Höfele | Bildquelle: © Marco Borggreve Bildquelle: © Marco Borggreve Schon mit fünf Jahren war Simon fasziniert von der Deko-Fanfare an der Wand daheim. Allerdings musste er noch zwei Jahre warten bis die Schneidezähne nachgewachsen waren, dann machte sich Simon ran ans Instrument. Seitdem geht’s steil bergauf. Dieses Jahr hat der 26-Jährige den Opus Klassik für sein Album "Standards" abgeräumt. Zweite Leidenschaft: Die Fotografie. Bei Simon sind deswegen die Backstage-Fotos vor und nach seinen Konzerten Pflicht.

Thomas Reif – Violine

Thomas Reif - Konzertmeister im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks | Bildquelle: BR-SO Bildquelle: BR-SO Für Thomas Reif ist kein Gipfel zu weit weg. Er ist leidenschaftlicher Bergsteiger und hat die Kampenwand sogar schon zum Klingen gebracht, mit seiner Geige. Thomas ist nicht nur sportlich in den höchsten Sphären unterwegs, sondern auch musikalisch - im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks sitzt er als Konzertmeister. Nach Dienstende legt er die Geige aber noch längst nicht weg. Der Tango hat’s ihm angetan, den er mit seinem Cuarteto SolTango entdeckt.

Anna El-Khashem – Sopran

Anna El-Kashem - Sopran | Bildquelle: Anna El-Kashem Bildquelle: Anna El-Kashem Bei Anna kam der Wunsch Opernsängerin zu werden schon im Kindergarten. Und der hat gezogen. In ihrer Geburtsstadt St. Petersburg hat Anna El-Khashem studiert, während sie für ihre Auftritte quer durch Europa gereist ist. Den internationalen Wettbewerb "Neue Stimmen" hat sie gewonnen, wurde von der Opernwelt bereits zur Nachwuchssängerin des Jahres gekürt und stand für’s Opernstudio der Bayerischen Staatsoper auf der Bühne. "Divastyle" ist trotzdem nicht. Dafür sind ihr ihre Musikerkolleginnen und -kollegen viel zu wichtig.

Nils Mönkemeyer – Bratsche

Nils Mönkemeyer | Bildquelle: Irène Zandel Bildquelle: Irène Zandel "Lieber bratschen statt ratschen" – das Motto von Bratscher Nils Mönkemeyer. Aber ganz ehrlich: Wir haben beobachtet, dass er beides mit Leidenschaft praktiziert – und das ganz exzessiv. Nils Mönkemeyer bekommt in Zeiten von regelmäßigen Livekonzerten schon selbst einen Blackout, wenn es darum geht, zusammenzufassen, wo er die vergangene Woche musikalisch unterwegs war: Tokyo, Oslo oder war’s doch in der Wahlheimat München? Aber trotz des musikalischen Weltenbummler-Daseins, das Nils Mönkemeyer in normalen Zeiten führt, findet der Bratscher immer die Zeit, die Musik auch denen nahe zu bringen, die nicht den Weg in den schicken Konzertsaal finden. Nils Mönkemeyer ist mit seiner Bratsche einfach für alle da – und das immer zu 100 Prozent.

Maximilian Hornung – Cello

Maximilian Hornung bei Sweet Spot TV | Bildquelle: Alescha Birkenholz Bildquelle: Alescha Birkenholz Entspannt auf der Bühne – gestresst daheim. So läuft das im Leben von Maximilian Hornung mit Erfolg. Den ARD-Musikwettbewerb hat er gewonnen, war Solocellist beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Dann hat er sich aber gegen die Sicherheit und für den Kitzel entschieden. Jetzt ist er solo und kammermusikalisch unterwegs, spielt die großen Konzerte so neugierig, als wäre es zum ersten Mal. Und er macht auch vergessene Stücke wieder hörbar. Und mittlerweile ist er auch noch Herr Professor…

Mona Asuka – Klaviervirtuosin und Bäckerin

Mona's Cake Paradise: Folge 1 Schokoladen-Notfallkuchen ohne Mehl | Bildquelle: Astrid Ackermann Bildquelle: Astrid Ackermann Als Kind war die Pianistin Mona Asuka fest davon überzeugt, dass Mozart lebt. Mittlerweile weiß sie es besser, die Musik des großen Komponisten lebt trotzdem – zum Beispiel auf Monas neuesten Album mit Werken des großen Wolfgang Amadeus. Aber Mona weiß nicht nur über die schwarz-weißen Tasten bestens Bescheid, sondern auch über Glasuren, Backformen und die perfekten Temperaturen für Schokokuchen. Dieses Jahr hat uns Mona Asuka gezeigt, wie wir uns am besten die lange Zeit zu Hause versüßen können. In Mona’s Cake Paradise bei SWEET SPOT hat sie uns in die große Kunst von Blaubeer-Muffins und Eierlikörkuchen eingewiesen. Jetzt gibt’s die Weihnachts-Edition von Mona’s Cake Paradise, damit die Last Minute-Plätzchen auch garantiert gelingen.

Und wir wollen ja nicht zu viel verraten, aber den Weihnachtsmann, den gibt’s wirklich und er ist höchstmusikalisch, deswegen lässt auch er sich zur SWEET SPOT-Weihnachtssession natürlich gerne ins Studio 2 im Münchner Funkhaus locken. Mozart und Schubert gibt’s zu hören, die märchenhafte Hänsel und Gretel-Suite und altbekannte bayerische Weihnachtslieder dürfen natürlich auch nicht fehlen – beim Familientreffen der Klassikszene unterm Christbaum.

Die Sweet Spot Weihnachtssession live aus dem Studio 2

Am 21. Dezember sind Simon Höfele, Thomas Reif, Anna El-Khashem, Nils Mönkemeyer, Maximilian Hornung und Mona Asuka zu Gast bei SWEET SPOT. Wir übertragen die Weihnachtssession live im Videostream ab 20 Uhr und im Radio auf BR-KLASSIK ab 21:05 Uhr.

SWEET SPOT auf Instagram
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player