BR-KLASSIK

Inhalt

SWEET SPOT.

Neugierig auf Musik

U21 mit dem Pianisten William Youn "Mozart ist ein Teil von mir"

Der koreanische Pianist William Youn kriegt einfach nicht genug von Mozart: Er hat alle Mozart-Klaviersonaten auf fünf CDs aufgenommen. Bei U21 erzählt er, warum ihn diese Musik nie langweilen würde.

William Youn | Bildquelle: © Irène Zandel

Bildquelle: © Irène Zandel

U21 mit dem Pianisten William Youn

"Mozart ist ein Teil von mir"

2012 ging das große Abenteuer los: William Youn beschloss nämlich, alle 18 Klaviersonaten von Mozart auf mehreren CDs aufzunehmen. Damit verließ der Pianist seine gewohnte Komfortzone, die hauptsächlich aus romantischen Komponisten à la Chopin bestand und stürzte sich in die auf den ersten Blick technisch einfachere, doch musikalisch weit gnadenlosere Welt der Wiener Klassik.

"Mozart war für mich eine Herausforderung, weil ich seine Sonaten eigentlich zu schwierig fand", erzählt William. Heute, nachdem der Zyklus aus fünf CDs abgeschlossen ist, ist William froh, dieses Experiment gewagt zu haben. Das Ergebnis ist - trotz anfänglicher Bedenken - richtig gut geworden. Die Kritiker überschlagen sich mit Lob und attestieren seinem Spiel "sensible Anschlagskultur", "Natürlichkeit", "Genauigkeit", "Poesie und Spielwitz". Diese Klaviersonaten würden "Maßstab für Kommendes" setzten - das soll William erst mal einer nachmachen!

Konzert mit William Youn

Sonntag, 14. Januar 2018, 17:00 Uhr - Bibliothekssaal Polling

Nils Mönkemeyer, Viola
William Youn, Klavier

Werke von Mozart, Schubert, Clarke

Ich bin Mozart ein bisschen näher gekommen und er ist so ein Teil von mir geworden.
William Youn

In den fünf Jahren, die die Aufnahmen in Anspruch genommen haben, hat sich William Youn intensiv mit dem Komponisten auseinandergesetzt - und vieles an Mozart erkannt oder über seine Musik gelernt. Viele Musiker würden sich zu sehr darauf konzentrieren, die so perfekt geschriebene, so durchsichtige und genaue Musik nicht zu zerstören. "Man kann das mit einem Diamantschmuck vergleichen, den man höchstens in einer Auslage bewundern, aber niemals tragen würde", sagt William. Sein Mozart soll improvisiert klingen, spontan frei und spaßig. Denn wenn einer etwas von Spaß verstand - dann war es mit Sicherheit Mozart. Langweilig wurde William in diesen fünf Mozart-Jahren jedenfalls nicht: "Mozarts Musik ist so wechselhaft! Man kann ein Stück jeden Tag in einem anderen Licht sehen, mit einer anderen Stimmung."

"U21 - Deine Szene. Deine Musik." live am 8. Januar 2018 ab 21.05 Uhr - mit Kathi Roeb

Weitere Links

U21 auf Facebook
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player