BR-KLASSIK

Inhalt

U21

Deine Szene. Deine Musik

U21 mit Daniel Grossmann und Orchester Jakobsplatz München Jüdisch und frei vom Thema der Erinnerung

Der Leiter des Orchesters Jakobsplatz München, Daniel Grossmann, schaut bei U21 vorbei. Er bringt drei seiner Orchestermusiker mit, zusammen feiern wir das jüdische Neujahrfest nach - mit süßem Wein, in Honig getunkten Äpfeln und natürlich Musik.

Daniel Grossmann | Bildquelle: Christine Schneider

Bildquelle: Christine Schneider

U21 mit Daniel Grossmann und Orchester Jakobsplatz München

Jüdisch und frei vom Thema der Erinnerung

Daniel Grossmann wurde in einer jüdischen Familie in München geboren. Schon als Teenager beschäftigte er sich gerne mit dem Thema jüdische Kultur in der Musik: verfolgte jüdische Komponisten, religiöse Stücke, die jüdische Rituale oder Mythen behandeln, junge Komponisten aus Israel. Für Daniel blieb es lange Zeit jedoch unverständlich, warum jüdische Kultur in München hauptsächlich versteckt in den Hinterhöfen stattfindet, und so kam ihm die Idee, diese vielfältige und reiche Kulturtradition nach vorne zu holen. Und das am besten mit Musik.

2005 gründete Daniel Grossmann das Orchester Jakobsplatz München. Das Orchester setzt sich aus jüdischen und nicht-jüdischen Musikern zusammen. Dem künstlerischen Leiter Daniel kommt es darauf an, wie stark sich die Musiker mit dem Orchester und seinen Ideen identifizieren, wie groß das Interesse für jüdische Themen ist. Ob die Musiker selbst auch jüdisch sind, ist dabei zweitrangig.

In jeder Spielzeit widmet sich das OJM einem neuen Thema und erarbeitet dazu ein ganzes Programm. Letztes Jahr erforschte das Orchester musikalisch die jüdischen Feste und Rituale wie z. B. das Toten- und Trauerritual. 2016/17 dreht sich unter dem Motto "Flimmertöne" alles um die Filmmusik.

Das jüdische Neujahrskonzert des Orchesters Jakobsplatz München

24. Oktober 2017, 20.00 Uhr - Prinzregententheater München
26. Oktober 2017, 20.00 Uhr - Kammermusiksaal Philharmonie Berlin

Simon Cohen, Kantor
Shlomo Seletski, Kantor
Rabbiner Eisenberg, Moderation

Orchester Jakobsplatz München
Daniel Grossmann, Dirigent

Orchester Jakobsplatz München | Bildquelle: © Thomas Dashuber Orchester Jakobsplatz München | Bildquelle: © Thomas Dashuber Seine Heimat hat das Orchester am Jakobsplatz in München gefunden. Hier steht auch der größte Neubau einer jüdischen Gemeinde in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg - mitten in der Innenstadt, nicht mehr in den Hinterhöfen. Mit seinem Orchesternamen stellt sich das OJM bewusst in diese Tradition. Daniel Grossmann und seine Musiker wollen eine eigenständige deutsch-jüdische Institution sein.

"Wir beziehen uns auf jüdische Kultur in Deutschland der Gegenwart - und die gibt es hier kaum,“ sagt Daniel. Dagegen kämpft der Leiter des Orchesters zusammen mit seinen Musikern an. Die Leute sollen in die Konzerte kommen und den Eindruck bekommen, dass das, was sie dort erleben, mit moderner jüdischer Kultur zu tun hat. "Ich möchte mich weitestgehend vom Thema der Erinnerung freimachen, weil ich das Gefühl habe, dass das Judentum in Deutschland sehr stark darauf reduziert wird. Dabei gibt es noch so viele weitere Facetten."

"U21 - Deine Szene. Deine Musik." live am 9. Oktober ab 21.05 Uhr - mit Annekatrin Schnur und Felix Hentschel

Weitere Links

U21 auf Facebook
Unsere Sendungen als Podcast

    AV-Player