BR-KLASSIK

Inhalt

Der Dirigent Cristian Măcelaru | Bildquelle: Sorin Popa

Bildquelle: Sorin Popa

Freitag, 02.11.2018 20:00 Uhr

München, Philharmonie im Gasteig

BR-Symphonieorchester Cristian Măcelaru dirigiert Strawinskys "Le scare du printemps"

Igor Strawinskys Kultstück der Moderne "Le sacre du printemps" steht auf dem Programm dieses Konzertabends mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Cristian Macelaru.

Cristian Măcelaru, der dankenswerterweise für den erkranten Mariss Jansons eingesprungen ist, dirigiert in seinem russischen Programm ein Paradestück für Spitzenorchester – und was für eines: Längst ist Igor Strawinskys einstiges Skandalstück "Le sacre du printemps" zum Kultstück der Moderne geworden.

Er ist eine der stärksten Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit, der 1967 in Athen geborene Geiger Leonidas Kavakos. In seiner Heimatstadt und bei Josef Gingold in den USA ausgebildet, tritt Kavakos als Solist mit den besten Orchestern weltweit auf. Schon zweimal war Kavakos beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu Gast, jetzt kehrt er für eine ganze Saison als "Artist in Residence" zurück. Den dunklen Klang seiner neu erworbenen Stradivari "Willemotte" von 1734 kann Kavakos im ersten Violinkonzert von Dmitrij Schostakowitsch wirkungsvoll einsetzen, einem düster-abgründigen Werk voll unerbittlicher Dramatik und grimmigen Humors.

- Aus rechtlichen Gründen ist Leonidas Kavkos mit dem Violinkonzert von Schostakowitsch im Konzert-Video nicht mehr zu sehen.-

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Leonidas Kavakos Violine
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
 
Dirigent Cristian Măcelaru

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Dmitri Schostakowitsch Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-Moll, op. 77
Igor Strawinsky Le sacre du printemps

Mehr zum Konzert

Empfehlungen

    AV-Player