BR-KLASSIK

Inhalt

Bildquelle: Harald Hoffmann

Sonntag, 25.10.2020 15:00 Uhr

München, Philharmonie im Gasteig

BR-Symphonieorchester und BR-Chor Gustavo Dudamel

Gustavo Dudamel ist zu Gast bei Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Hauptwerk des Konzerts ist die "Rheinische" von Robert Schumann, ergänzt durch drei Chorwerke a capella aus Gustavo Dudamels Heimat Venezuela.

Gustavo Dudamel ist wieder beim Symponieorchester des Bayerischen Rundfunks zu Gast! Der Chefdirigent des Los Angeles Philharmonic Orchestra hat sich für die fünf kurzen Konzerte etwas ganz Besonderes ausgedacht, das es in dieser dichten Folge beim BR-Symphonieorchester noch nie gab: einen Schumann-Zyklus! Das musikalische Porträt des Meisters, der erst nach dem Auffinden der "Großen C-Dur-Symphonie" von Schubert zum eigenen symphonischen Schaffen angeregt wurde, setzt sich also zusammen aus der "Frühlingssymphonie" in B-Dur, der Zweiten in C-Dur, der "Rheinischen" in Es-Dur und der Vierten in d-Moll. Ergänzt wird dieses Schumann-Fest durch A-cappella-Chöre von den Komponisten José Antonio Abreu und Antonio Estévez sowie ihrer Kollegin Modesta Bor. Die drei berührenden Miniaturen, darunter ein Liebeslied nach Pablo Neruda, werfen ein Schlaglicht auf die Seele Lateinamerikas und sind ein klingender Gruß aus Gustavo Dudamels Heimat Venezuela.

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Andrew Lepri Meyer Tenor
Chor des Bayerischen Rundfunks
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
 
Dirigent Gustavo Dudamel

Programm

Die Werke und deren Komponisten
José Antonio Abreu Sol que das vida a los trigos
Modesta Bor Aquí te amo
Antonio Estévez Mata del ánima sola
Robert Schumann Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 97 "Rheinische"

Empfehlungen

    AV-Player