BR-KLASSIK

Inhalt

Dirigent Yannick Nézet-Séguin | Bildquelle: © Harald Hoffmann / DG

Bildquelle: © Harald Hoffmann / DG

Freitag, 17.02.2017 20:00 Uhr

München, Herkulessaal der Residenz

Symphonieorchester des BR Yannick Nézet-Séguin dirigiert Berg und Mahler

Derzeit finden in Bayern und ganz Deutschland keine Konzerte mehr statt - wir bringen Ihnen die Musik nach Hause! Jeden Tag mit einem neuen Konzert-Highlight aus unserem Archiv-Schatz. Hier ist Yannick Nézet-Séguin am Pult des Symphonieorchesters des BR mit Mahlers Zehnter und Bergs Violinkonzert zu erleben. Solistin des Abends ist die Geigerin Veronika Eberle.

Im Februar 2017 spielte das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Yannick Nézet-Séguin zwei Werke des 20. Jahrhunderts, die sich der musikalischen Moderne von ganz unterschiedlichen Seiten nähern: Alban Bergs melodiös-zwölftöniges Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels" mit der Solistin Veronika Eberle und Gustav Mahlers Fragment einer zehnten Symphonie, nach seinen Skizzen vervollständigt von Deryck Cooke.

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Veronika Eberle Violine
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
 
Dirigent Yannick Nézet-Séguin

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Alban Berg Violinkonzert - "Dem Andenken eines Engels"
Gustav Mahler Symphonie Nr. 10 (Fassung von Deryck Cooke)

Mehr zum Konzert

Empfehlungen

    AV-Player