BR-KLASSIK

Inhalt

Iveta Apkalna und Mariss Jansons mit dem BRSO | Bildquelle: ©  Peter Meisel

Bildquelle: © Peter Meisel

Freitag, 15.03.2019 20:00 Uhr

München, Philharmonie im Gasteig

BR-Symphonieorchester Mariss Jansons & Iveta Apkalna

Mariss Jansons & Iveta Apkalna

Neben Werken von Berlioz und Poulenc steht die Orgelsymphonie von Camille Saint-Saëns auf dem Programm. Es spielt die lettische Konzert-Organistin Iveta Apkalna. Dirigent des Abends mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ist Mariss Jansons.

Apkalna ist nicht nur die amtierende Titular-Organistin der neuen Hamburger Elbphilharmonie sondern zählt zu den vergleichsweise wenigen populären Vertretern der Szene. Nicht nur, dass die in Riga, Stuttgart und London ausgebildete Organistin und Pianistin bereits mehrere Wettbewerbe gewann, darunter denjenigen im kanadischen Calgary; sie machte sich auch einen Namen als Grenzgängerin mit einem ausgesprochen breit gefächerten Repertoire. In der Münchner Philharmonie wird sie in Francis Poulencs "Konzert für Orgel, Streicher und Pauken" und der 3. Sinfonie von Camille Saint-Saëns mit dem Beinamen "Orgelsinfonie" den Solopart spielen – und damit die imposante Orgel der Firma Klais vorübergehend aus ihrem Dornröschenschlaf erwecken: ein Instrument, das erst vor wenigen Jahren einer aufwändigen Restaurierung unterzogen wurde.

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Iveta Apkalna Orgel
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
 
Dirigent Mariss Jansons

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Hector Berlioz Le Carnaval Romain, op. 9
Francis Poulenc Konzert für Orgel, Streicher und Pauke g-Moll
Camille Saint-Saëns Symphonie Nr. 3 c-Moll, op. 78 (Orgelsymphonie)

Mehr zum Konzert

Empfehlungen

    AV-Player