BR-KLASSIK

Inhalt

Dirigent Mariss Jansons | Bildquelle: ©  Peter Meisel

Bildquelle: © Peter Meisel

Freitag, 12.05.2017 20:00 Uhr

München, Herkulessaal

Chor und Symphonieorchester des BR Jansons dirigiert Schönberg und Mozart

Derzeit finden in Bayern und ganz Deutschland keine Konzerte mehr statt - wir bringen Ihnen die Musik nach Hause! Jeden Tag mit einem neuen Konzert-Highlight aus unserem Archiv-Schatz. Hier mit Mozarts "Requiem" und Schönbergs "Ein Überlebender aus Warschau". Unter der Leitung von Mariss Jansons musizieren Chor und Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.

Mit dem verzweifelt-triumphalen Männerchor, der das Schma Jisrael intoniert, endet Arnold Schönbergs kurzes Melodram "Ein Überlebender aus Warschau" für Sprecher, Männerstimmen und Orchester. Nach diesem Schlusspunkt eines Werks, das in nie gekannter Direktheit und Eindringlichkeit das Grauen des Holocaust beschreibt - Thomas Quasthoff spricht den Text mit größter Autorität - wirken die Anfangstakte des Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart wie das Echo einer höheren Macht. Mariss Jansons dirigiert den Chor und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Thomas Quasthoff Sprecher
Genia Kühmeier Sopran
Elisabeth Kulman Mezzosopran
Mark Padmore Tenor
Adam Plachetka Bass
Chor des Bayerischen Rundfunks
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
 
Dirigent Mariss Jansons

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Arnold Schönberg "Ein Überlebender aus Warschau"
Wolfgang Amadeus Mozart "Requiem" d-Moll, KV 626

Mehr zum Konzert

Empfehlungen

    AV-Player