BR-KLASSIK

Inhalt

daniel Harding | Bildquelle: Mattias Ahlm/Sveriges Radio

Bildquelle: Mattias Ahlm/Sveriges Radio

Sonntag, 22.01.2017 18:00 Uhr

München, Philharmonie im Gasteig

Chor und Symphonieorchester des BR Daniel Harding dirigiert Verdis "Falstaff"

Zwischen Slapstick und Tiefsinn, Ironie und Philosophie hat Verdis "Falstaff" alles zu bieten. Mit Daniel Harding am Pult und dem walisischen Bariton Bryn Terfel in der Titelrolle ist die konzertante Aufführung zudem prominent besetzt.

Giuseppe Verdis lyrische Komödie "Falstaff" ist ein perfekter Theater-Coup: Zwischen Slapstick und Tiefsinn, Ironie und Philosophie bietet Verdis musikalisches Welttheater alles. Schon der Wortwitz im genialen Libretto von Arrigo Boito, das auf diversen Shakespeare-Vorlagen basiert, war für Verdi eine unschätzbare Inspirationsquelle. Mit seiner funkensprühenden Musik schuf er pralle Bühnencharaktere und turbulente Ensembles, gipfelnd in der grandiosen Schlussfuge "Alles ist Spaß auf Erden". Zu dieser Einsicht kommt der feiste Ritter Falstaff, nachdem er auf die listigen Weiber von Windsor hereingefallen ist - und sogar in einem Waschkorb in der Themse landen musste.

Mitwirkende

Die Stimmen und deren Besetzung
Bryn Terfel Bariton (Falstaff)
Barbara Frittoli Sopran (Alice Ford)
Laura Giordano Sopran (Nannetta)
Laura Polverelli Mezzosopran (Meg Page)
Judit Kutasi Mezzosopran (Mrs. Quickly)
Mikeldi Atxalandabaso Tenor (Dr. Cajus)
Alasdair Elliott Tenor (Bardolfo)
Christopher Maltman Bariton (Ford)
Martin Mitterrutzner Tenor (Fenton)
Mario Luperi Bass (Pistola)
Chor des Bayerischen Rundfunks
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
 
Dirigent Daniel Harding

Programm

Die Werke und deren Komponisten
Giuseppe Verdi "Falstaff" - (konzertante Aufführung)

Mehr zum Konzert

Empfehlungen

    AV-Player