BR-KLASSIK

Inhalt

Buch - "Funkelnde Hoffnung" Ein Bildband über das West Eastern Divan Orchestra

"Funkelnde Hoffnung" ist das fotografische Portrait eines Orchesters, das 1999 mit jungen Musikern in Weimar unter anderem von Daniel Barenboim gegründet wurde. Auch nach 15 Jahren hat das Orchester immer noch eine Botschaft.

Buch-Cover: "Funkelnde Hoffnung" | Bildquelle: Corso Verlag

Bildquelle: Corso Verlag

Der Buchtipp zum Anhören

Bildband über das West Eastern Diwan Orchestra

Wir müssen uns nicht lieben und wir müssen nicht immer die gleiche Meinung haben. We have to agree to disagree. Aber wir müssen einander zuhören und dieser Dialog ist wichtig.
Musiker und Fotograf Georges Yammine

Georges Yammine hat die Botschaft von Daniel Barenboim wie seine Kollegen verinnerlicht. Seit 15 Jahren gehört er zum West-Eastern Diwan Orchestra, in dem Israelis und Araber und Europäer gemeinsam musizieren. Er hat in Weimar studiert und inzwischen eine Stelle im Sinfonieorchester in Quatar. Und er fotografiert.

Einen besonderen Blick

Seitdem ihm ein Profifotograf gesagt hat, er habe einen besonderen Blick, hat er genauer hingesehen, will so gut fotografieren, wie er Geige spielt - auf dem hohen Niveau, auf dem das Orchester arbeitet. Ein Geiger steht selbstversunken vor einem Foto des jungen Geigers Yehudi Menuhin, ein Oboist liegt auf einem Sofa und bläst quasi im Schatten von vier schützenden Kontrabasskästen Töne in den Himmel, zwei Fagotte kreuzen sich auf der Suche nach dem harmonischen Klang. Georges Yammine habe versucht, dass der Klang, den dieser Musiker produziert, durch das Instrument aus dem Bild rausklinge.

Kein Voyeur

Georges Yammine steht und schaut. Er ist kein Voyeur. Der Musikerkollege fotografiert intime Momente, ohne jemanden bloßzustellen. Nur in dieser Gemeinschaft kann das Orchester musikalisch überzeugen - und auch das zeigen die Fotos. Daniel Barenboim meint, im Orchester habe man etwas, das selbstverständlich sei, und zwar die Gleichheit. Vor einer Partitur seien alle gleich: Israelis, Palästinenser, Syrer.

Auch ein humorvoller Mensch

Seine 70 Jahre sieht man Daniel Barenboim auf diesen Fotos nicht an. Er wirkt jung im Dialog mit den Musikern, mal konzentriert, mal beinahe übermütig. Er sei froh, sagt Georges Yammine, zeigen zu können, dass der berühmte Dirigent auch ein sehr humorvoller Mensch sei. Normalerweise sehe man diese Bilder nicht. "Er ist wirklich in einer Familie mit uns im Diwan", so Yammine.

Georges Yammine - "Funkelnde Hoffnung"

Das West-Eastern Divan Orchestra und die Kraft der Musik
herausgegeben von Daniel Barenboim


128 Seiten, ca. 95 Fotografien
gebunden mit Schutzumschlag
(17 x 25cm)
zweisprachige Ausgabe
(deutsch / englisch)

erschienen am 21. September 2014 im Corso Verlag

Preis: €28,-
EAN: 978-3-7374-0704-5

BR-KLASSIK empfiehlt

    AV-Player