BR-KLASSIK

Inhalt

Christiane Karg und das Welte-Mignon Musizieren mit Mahler

Gemeinsam mit den Legenden der Musikgeschichte musizieren: Das war das Versprechen des Welte-Mignon. Das Gerät gibt das Spiel der großen Meister originalgetreu wieder. So ist es möglich, dass Christiane Karg zum Klavierspiel von Gustav Mahler singen kann.

Welte-Mignon | Bildquelle: Bayerischer Rundfunk

Bildquelle: Bayerischer Rundfunk

Die Erfindung galt als "achtes Weltwunder": Als die Firma Welte aus Freiburg im Herbst 1904 einen neuen Apparat vorführte, waren die Menschen begeistert. Denn dieser Apparat konnte ohne Pianisten Klavier spielen, ganz von selbst! Und zwar nicht irgendwie, sondern mit der Anschlagsdynamik der jeweiligen Pianisten. Das funktionierte so: Die Macher ließen sich auf einem "Aufnahmegerät" vorspielen und zeichneten die Musik mit Lochstreifen aus Papier auf, die um Rollen gewickelt waren. Diese Rollen lassen sich bis heute auf dem Welte-Mignon wiedergeben.

Gustav Mahler ließ sich 1905 auf diese Weise beim Klavierspielen aufzeichnen. So kann noch heute quasi mit ihm musiziert werden – genau das macht Christiane Karg auf ihrem neuen Album.

Christiane Karg | Bildquelle: Bayerischer Rundfunk

Bildquelle: Bayerischer Rundfunk

Christiane Karg

G. Mahler: Ich ging mit Lust

"Erinnerung" heißt die neue CD von Christiane Karg. Zwei Lieder mit Welte-Mignon bilden den Abschluss des Albums: "Ich ging mit Lust" und "Das himmlische Leben" aus Mahlers vierter Sinfonie. Für die übrigen Lieder der CD begleitet Malcolm Martineau die Sopranistin.

Christiane Karg | Bildquelle: Bayerischer Rundfunk

Bildquelle: Bayerischer Rundfunk

Christiane Karg

G. Mahler: Das himmlische Leben

Christiane Karg – Erinnerung

Lieder aus:

  • Des Knaben Wunderhorn
  • Lieder und Gesänge aus der Jugendzeit
  • Rückert-Lieder
  • Lieder und Gesänge


Christiane Karg, Sopran
Malcolm Martineau, Klavier

Label: harmonia mundi in Co-Produktion mit BR-KLASSIK

Sendung: Leporello am 19. Oktober 2020 ab 16.05 Uhr auf BR-KLASSIK

    AV-Player