BR-KLASSIK

Inhalt

Zoom Bach zu Besuch bei Friedrich dem Großen

Friedrich der Große im Porträt | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Schloss Sanssouci, der Sommersitz des Königs. Sein Refugium, wo er mit seinen Hunden, seinen Flöten und mit gelehrten Gästen wie Voltaire die Zeit verbrachte. Jeden Abend, so heißt es, hat Friedrich II. dort die Flöte zur Hand genommen, gut eine Dreiviertelstunde für sich allein gespielt und dann mit seinen Hofmusikern Kammermusik gemacht. Im Mai 1747 unterbrach ein Überraschungsgast dieses abendliche Kammerkonzert: Johann Sebastian Bach. Was dann passierte, erzählt Ilona Hanning im heutigen ZOOM. | Bildquelle: picture-alliance/dpa

    AV-Player