BR-KLASSIK

Inhalt

Medienpartner BR-KLASSIK Bayerische Theaterakademie August Everding

Mit neun Studiengängen und rund 220 Studierenden ist die Bayerische Theaterakademie die größte Ausbildungsstätte für Bühnenberufe in Deutschland. Sie arbeitet mit verschiedenen Münchner Hochschulen zusammen und bietet den Studenten vor allem die Möglichkeit, Erfahrungen in der Praxis zu sammeln.

Salomé fühlt sich von dem Propheten Iokanaan angezogen … | Bildquelle: A.T. Schaefer

Bildquelle: A.T. Schaefer

Junge Schauspieler, Opernsänger, Musicaldarsteller, Regisseure, Dramaturgen, Bühnen-, Kostüm- und Maskenbildner sowie Theater-, Film und Fernsehkritiker - sie alle können an der Bayerischen Theaterakademie ihr Können vertiefen und sozusagen schon Berufsalltag erleben. Denn hier steht die Praxis an erster Stelle. Während die Studierenden ganz regulär an einer der kooperierenden Münchner Hochschulen immatrikuliert sind, arbeiten sie in der Theaterakademie an spartenübergreifenden Projekten mit. Insgesamt stellt das Institut über 40 Produktionen im Jahr auf die Beine.

Lernen von und mit Profis

Bayerische Theaterakademie, Tanzprobe | Bildquelle: Bayerische Theaterakademie Tanzprobe für Studierende der Bayerischen Theaterakademie | Bildquelle: Bayerische Theaterakademie Die Bayerische Theaterakademie hat ihren Sitz im Münchner Prinzregententheater, wo vorwiegend Opernproduktionen erarbeitet und aufgeführt werden. Für Produktionen im Bereich Sprechtheater werden auch das Akademietheater und das Akademiestudio genutzt. Meist sind aufwändige Projekte keine Unternehmungen im Alleingang. Die Theaterakademie ist mit verschiedenen Einrichtungen des Münchner Kulturlebens vernetzt und kooperiert unter anderem auch mit den Münchner Staatstheatern. Die Zusammenarbeit mit Profis gehört zum Prinzip der praxisbezogenen Berufsausbildung, die zwei bis vier Jahre dauert. Zum Ausbildungsangebot gehören auch Workshops, Meisterkurse und Gastspiele.

Die Anfänge mit August Everding

Gegründet wurde die Bayerische Theaterakademie 1993 auf die Initiative von August Everding hin. Der passionierte Theatermann träumte davon, eine Ausbildungsstätte für verschiedene Bühnenberufe unter einem Dach zu organisieren. Hier sollten sich junge Künstler auf der Bühne erproben - und zwar unter professionellen Bedingungen: unter Anleitung erfahrener Dirigenten, Regisseure und Orchester.

Kooperation mit BR-KLASSIK

Bühnenbild zur Inszenierung von Mariottes "Salomé" am Prinzregententheater München | Bildquelle: A.T. Schaefer Die Aufführung von Mariottes "Salomé" war eine Kooperation der Bayerischen Theaterakademie mit dem Münchner Rundfunksorchester. | Bildquelle: A.T. Schaefer BR-KLASSIK gehört zu den wichtigen Produktionspartnern der Bayerischen Theaterakademie. Bereits mehrfach haben Studierende des Master-Studiengangs Gesang/Musiktheater mit dem Münchner Rundfunkorchester gemeinsame szenische Opernaufführungen erarbeitet, wobei insbesondere das zeitgenössische Musiktheater im Mittelpunkt steht. So brachten sie beispielsweise gemeinsam die Oper "Salomé" von Antoine Mariotte auf die Beine. BR-KLASSIK übertrug die Aufführung im Münchner Prinzregententheater per Video-Livestream im Internet und sendete den Mitschnitt der Oper im Hörfunk. Außerdem berichtet BR-KLASSIK auch regelmäßig in Form von aktuellen Reportagen oder Premierenkritiken über Neuproduktionen der Bayerischen Theaterakademie.

    AV-Player