BR-KLASSIK

Inhalt

ARD-Musikwettbewerb Music for Strings

CD-Cover: ARD-Musikwettbewerb - Musik for Strings | Bildquelle: BR

Bildquelle: BR

Die CD von BR Klassik dokumentiert Kompositionen für Streicher, die der Internationale Musikwettbewerb der ARD in München bei zeitgenössischen Komponisten in Auftrag gegeben hat und die zwischen 2004 und 2016 von Preisträgern des renommierten Wettbewerbs interpretiert worden sind, sowohl vom Solisten (Violine, Viola und Violoncello solo) als auch von Streichquartetten. Die aufgezeichnete Literatur gibt also den aktuellsten Stand des kompositorischen Repertoires für gerade jene Besetzungen wider. Beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD ist stets ein zeitgenössisches Werk verpflichtend, das von renommierten Komponisten eigens dafür geschaffen wird und im Verlauf des Wettbewerbs etliche verschiedene Interpretationen erlebt (gleichsam eine mehrfache Uraufführung) – eine unschätzbare Gelegenheit, neueste Werke in teilweise höchst unterschiedlichen Deutungen zu erleben. Da es nicht immer die ersten Preisträger sind, welche die "Beste Interpretation des Auftragswerks" bieten, wurde für besonders ausgezeichnete Interpretationen ein Sonderpreis ausgelobt.

Bemerkenswert ist außerdem, dass die jeweils ausgezeichneten Preisträger seitdem allesamt eine erstaunliche Entwicklung gemacht haben und mittlerweile äußerst erfolgreich auf den internationale Konzertbühnen vertreten sind.

Das abwechslungsreiche Programm der CD bietet Kompositionen von Rodion Schtschedrin, Nikolaus Brass, Wolfgang Rihm, Esa-Pekka Salonen, Erkki-Sven Tüür, David Sawer und Johannes Maria Staud in – im Wortsinn – ausgezeichneten Interpretationen durch Korbinian Altenberger (Violine), Antoine Tamestit (Viola), Tristan Cornut (Violoncello), das Apollon Musagète Quartett, das Armida Quartett, das Quartett Amabile und das Quatuor Ébène. Ein repräsentativer Querschnitt durch das aktuelle Repertoire der zeitgenössischen Musik für Streicher und ein überzeugender Beweis für die starken interpretatorischen Qualitäten der jungen Musiker.

BR-KLASSIK

WOLFGANG RIHM *1952

01 Quartettstudie für Streichquartett 12:44
Quatuor Ébène
Pierre Colombet (Violine)
Gabriel Le Magadure-Tonoian (Violine)
Mathieu Herzog (Viola)
Raphaël Merlin (Violoncello)
Aufnahme: München, Prinzregententheater, 17. 09. 2004

JOHANNES MARIA STAUD *1974
02 Towards a Brighter Hue für Violine solo 8:38
Korbinian Altenberger
Violine Aufnahme: München, Prinzregententheater, 15. 09. 2005

RODION SCHTSCHEDRIN *1932
03 Lyrische Szenen für Streichquartett 8:37
Apollon Musagète Quartett
Pawel Zalejski (Violine)
Bartosz Zachlod (Violine)
Piotr Szumiel (Viola)
Piotr Skweres (Violoncello)
Aufnahme: München, Herkulessaal der Residenz, 17. – 19. 09. 2008

DAVID SAWER *1961
04 Parthenope für Viola solo 9:57
Antoine Tamestit, Viola
Aufnahme im Rahmen des Internationalen Musikwettbewerbes der ARD in München, September 2004

ERKKI-SVEN TÜÜR *1959
05 Lost Prayers. Streichquartett Nr. 2 12:34
Armida Quartett
Martin Funda (Violine)
Johanna Staemmler (Violine)
Teresa Schwamm (Viola)
Peter-Philipp Staemmler (Violoncello)
Aufnahme: München, Prinzregententheater, 13. 09. 2012

ESA-PEKKA SALONEN *1958
06 knock, breathe, shine für Violoncello solo 12:23
Tristan Cornut, Violoncello Tonmeister: Andreas Fischer Toningenieur: Peter Urban

NIKOLAUS BRASS *1949
07 etchings for String Quartet 9:43
Quartet Amabile
Yuna Shinohara (Violine)
Chihiro Kitada (Violine)
Meguna Naka (Viola)
Tatsuki Sasanuma (Violoncello)
Aufnahme: München, Prinzregententheater, 08. 09. 2016

BR-KLASSIK 900715
1CD / Total time 75:12

Erhältlich im Handel und im BRshop

Mehr zum Thema

    AV-Player