BR-KLASSIK

Inhalt

Jazztime Jazz auf Reisen

Live-Mitschnitte des Bayerischen Rundfunks in Clubs und auf anderen Bühnen in und um Bayern

BR-Ü-Wagen, Neuburg an der Donau | Bildquelle: BR/Ulrich Habersetzer

Bildquelle: BR/Ulrich Habersetzer

Jazz auf Reisen

Geschichte einer Institution

"Jazz auf Reisen" ist eine Musiksendung mit ganz langer Tradition. Fast schon könnte man von einer "Kult-Sendung" sprechen. Die erste Ausstrahlung der Reihe lief am Freitag, dem 27. Oktober 1961, um 21.00 Uhr, zu jener Zeit noch im Programm Bayern 1 - moderiert vom damaligen Redakteur Werner Götze. Unter anderem "Papa Bue’s Viking Jazzband" aus Dänemark war in dieser ersten Sendung zu hören – in einem "Konzert aus Würzburg". Die Sendung und Mitschnittreihe wurde schnell zu einer Institution. Über 500 Mal fand "Jazz auf Reisen" bisher statt. Inzwischen ist die Reihe fester Bestandteil der Jazztime auf BR-KLASSIK. Jeden dritten Freitag im Monat ist "Jazz auf Reisen" in der Jazztime zu hören.

Um Vielfalt und Entdeckungsfreude geht es - aber auch um die unvergleichliche Aura von Live-Jazz. Möglichst viele unterschiedliche Stil- und Spielarten des Genres nehmen wir für die Sendereihe auf. Das Spektrum reicht von kammermusikalischem Avantgarde-Jazz über weltmusikalisch gefärbte Klänge bis hin zum klassischen Mainstream.

"Jazz auf Reisen" ist Hörfenster für Stars und Legenden – und zugleich aber auch Podium für die nächste Generation. Und da Jazz im Konzert - zumal in der intimen Atmosphäre eines Clubs oder Jazzkellers - immer eine Idee anders klingt als im Studio, oft lebendiger, spontaner, kommunikationsversessener, wollen wir diese spezifische Stärke des Jazz auch in den Sendungen transportieren. Ein Konzert - oder zumindest Teile eines Konzerts - am Radio mitzuerleben: Dazu sollen die Hörer hier Gelegenheit haben. Ausschnitte aus Interviews mit den Musikern sollen ihnen die Interpreten und die Ideen hinter ihrer Musik noch ein Stück näher bringen - mit Hintergründen, die man im Konzert selbst meist nicht erfährt.

"Jazz auf Reisen" will Jazzclubs sowie ungewöhnliche Jazzbühnen und ihre Programme Hörern an anderen Orten bekannt machen und sie damit in ihrer Kulturarbeit unterstützen. Dies gilt vor allem für Veranstalter innerhalb des BR-Sendegebiets. Nach Werner Götze war lange Zeit Ado Schlier für die Mitschnitte und Sendungen verantwortlich, von 2000 bis 2004 übernahm Peter Machac "Jazz auf Reisen", heute verantwortet der Musikredakteur Roland Spiegel die Reihe.

Nächste Sendung

18. August 2017: "Kuba von allen Seiten"
Pianist Roberto Fonseca und seine Band beleuchten im Projekt "ABUC" die unterschiedlichen musikalischen Facetten Kubas. Eine Aufnahme von der 48. Internationalen Jazzwoche Burghausen vom 24. März 2017.

Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

Nächster Mitschnitt

23. September 2017: Erdmann-Rohrer-Möbus-Courtois
Daniel Erdmann (Tenorsaxophon), Frank Möbus (Gitarre), Vincent Courtois (Cello) und Samuel Rohrer (Schlagzeug)

Veranstalter: Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen e.V.

  • Jazztime Von Montag bis Freitag täglich um 23.05 Uhr auf BR-KLASSIK
    Die ganze Welt des Jazz - Neue CDs, Live-Mitschnitte des BR, Festivalberichte, Musikerporträts, Interpretationen berühmter Jazz-Klassiker im Vergleich: ein Spektrum für neugierige Ohren.

    AV-Player