BR-KLASSIK

Inhalt

Playlist: 85 Jahre Luciano Pavarotti Fünf herausragende Aufnahmen des Star-Tenors

Schon 13 Jahre ist er tot: Luciano Pavarotti, der Dreizentner-Mann aus Modena. Pavarotti war eine "Marke", der die hehre Klassik auf Tuchfühlung mit der Pop-Kultur brachte. Zu seinem 85. Geburtstag am 12. Oktober staunen wir gerne noch einmal über seine Audio- und Video-Hinterlassenschaft. Und erinnern uns an eine Tenorstimme, für die das magische hohe C nicht wirklich eine Hürde darstellte.

Opernsänger Luciano Pavarotti - Tenor | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

#1 Die Regimentstochter: "Ah! Mes Amis"

Neunmal nacheinander das hohe C, seinen Lieblings-Spitzenton, singt Pavarotti nur hier: in einer Arie aus Gaetano Donizettis "La fille du régiment / Die Regimentstochter". Eine Aufnahme, die eine Extraportion Lebensfreude verströmt. Ein begnadeter Sänger, der die ganze Welt umarmen zu wollen scheint. Pavarotti in Bestform, betörend durch seine absolute Mühelosigkeit in absturzgefährdetem Gelände.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Luciano Pavarotti - Ah! Mes Amis - Lyrics

#2 Rigoletto

Das beste Beispiel für eine opulente, farbenprächtige Opernverfilmung ist Giuseppe Verdis "Rigoletto" – mit Pavarotti an der Seite der blutjungen Edita Gruberova, inszeniert von der französischen Regie-Legende Jean-Pierre Ponnelle. Nirgends ist der sonst darstellerisch eher unbegabte Pavarotti zu ähnlich überzeugendem Spiel animiert worden. Und gesanglich wird er keiner Verdi-Partie so gerecht wie dem Herzog von Mantua.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Giuseppe Verdi - Rigoletto - Pavarotti, Gruberova, Wixell - Chailly

#3 La Bohème: "Che gelida manina"

Zu den heikelsten Prüfsteinen für das Nervenkostüm lyrischer Tenöre gehört die Arie "Che gelida manina" aus Giacomo Puccinis "La Bohème". Hier warten alle auf das hohe C, und Pavarotti liefert es so glanzvoll wie kein anderer: mit einer derart überwältigenden Gelassenheit, dass jede(r) dahinschmilzt. Unter den vielen Live-Mitschnitten ragt dieser heraus, weil sich die Kamera hier ganz und gar auf den Tenorissimo im Kostüm des armen Poeten konzentriert.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Luciano Pavarotti - Che Gelida Manina

#4 Turandot: "Nessun dorma"

Die Arie, die wie keine andere mit Pavarotti assoziiert und identifiziert wird, ist "Nessun dorma" aus Puccinis "Turandot". Zweifellos eines der applaustreibendsten Gesangsstücke überhaupt! Statt der populären Versionen aus den Open-Air-Konzerten der "Drei Tenöre" (als Pavarotti mit den spanischen Kollegen Domingo und Carreras auftrat) empfiehlt sich alternativ ein relativ frühes Live-Dokument aus dem Jahr 1975. Dazu werden weniger bekannte Schwarzweiß-Porträts des Sängers geboten.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Luciano Pavarotti - Nessun dorma (Live, 1975)

#5 "Caruso"

Opern-Star Pavarotti im Duett mit Pop-Star Lucio Dalla: Der Reiz zweier unterschiedlich geschulter, aber eigentlich vergleichbar hoher Männerstimmen offenbart sich hier in der Canzone "Caruso". Wenn die Oper schon während der 1990er Jahre aus ihrem Elfenbeinturm herausgekommen ist, den Geruch des Elitären abgestreift hat, dann auch und gerade durch Pavarotti.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Caruso (Live). Luciano Pavarotti & Lucio Dalla (HQ)

Sendung: "Con passione" am 12. Oktober 2020 ab 19:05 Uhr auf BR-KLASSIK

Kommentare (1)

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein. (noch Zeichen)
Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar vor der Veröffentlichung erst noch redaktionell geprüft wird. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Richtlinien.

Spamschutz*

Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Eins plus eins ergibt?

Dienstag, 13.Oktober, 16:09 Uhr

Martin Cordes

Pavarotti/Bonisolli

Ich bin überzeugt, dass Luciano der beste Tenor aller Zeiten ist. Nicht vergessen werden darf allerdings Franco Bonisolli, der in der Höhe selbst Luciano übertraf.

    AV-Player